ESTA USA – Was Sie schon immer über die Freiheitsstatue wissen wollten

Mit Ihrem ESTA USA nach New York City. Sobald wir das Wort Freiheitsstatue hören, denken wir automatisch an New York, nicht wahr? Nein, Sie haben an Paris gedacht? Wie jetzt? Stop, das bringt uns völlig durcheinander: Wo steht die Freiheitsstatue denn eigentlich? Und: Wie hoch ist die Freiheitsstatue? Wann wurde die Freiheitsstatue gebaut? Wie sah die Freiheitsstatue früher aus? Was hat die Freiheitsstatue in der Hand? Wieviele Touristen besuchen jährlich die Freiheitsstatue? Es gibt so viele interessante Fakten über die Freiheitsstatue New York, auch Lady Liberty genannt… Legen wir los!

Was ist die Statue of Liberty?

Die Freiheitsstatue ist mehr als nur ein Monument, sie ist ein Symbol für Unabhängigkeit und Freiheit. Ihr offizieller Name ist Liberty Enlightening the World. Sie stellt die römische Göttin Libertas, das Symboll der Freiheit, dar und ist in ein Gewand gehüllt. Zu ihren Füssen, durch das Gewand ver deckt, befindet sich eine zerbrochene Kette, als ein Freiheitssymbol.

Wo steht die Freiheitsstatue?

Tja, das ist eine gute Frage und es gibt mehrere Antworten darauf. Wenn Sie damit die New York Freiheitsstatue meinen, dann ist es ganz einfach: Die Liberty Statue in New York steht auf Liberty Island, in der Nähe von Ellis Island. Alle Schiffe, die in den New Yorker Hafen einlaufen, müssen an dieser Insel vorbei und werden so von der Freiheitsstatue willkommen geheißen. Seit dem Jahr 1984 gehört die Freiheitsstatue zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Liberty Island hieß jedoch nicht immer so. Ursprünglich hieß die Insel Bedloe’s Island. 1924 wurde Miss Liberty, oder Lady Liberty, was immer Ihnen besser gefällt, zum Nationalen Monument erklärt und 1956 wurde die Insel umbenannt. Seitdem ist sie als Liberty Island bekannt, weil die berühmte 1886 Freiheitsstatue dort steht.

Man muss außerdem anmerken, dass es auf der ganzen Welt mehrere Freiheitsstatuen, oder vielmehr Nachbildungen dieses berühmten Freiheitssymbols gibt. Sowohl in anderen Teilen der USA als auch in folgenden Ländern wurden im Laufe der Jahre Kopien der Statue als Symbole für Freiheit errichtet:

  • Argentinien
  • China
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Italien
  • Japan
  • Österreich
  • Vietnam

Die bekannteste dieser Statuen steht in Paris, auf der Îles aux Cygnes (deutsch: Insel der Schwäne), einer künstlichen Insel auf der Seine in der Nähe des Eiffelturms. Sie schaut genau in die Richtung, in der ihre viermal so große Schwester steht und ist 11,50 Meter groß.

Wann wurde die Freiheitsstatue gebaut?

Die Idee zum Bau dieser Statue wurde bereits im Jahre 1865 geboren, und zwar in Frankreich. Édouard de Laboulaye schlug die Errichtung dieses Monuments für die USA vor. Die Freiheitsstatue sollte ein Geschenk als Symbol der französisch-amerikanischen Freundschaft sein.

Im Jahr 1871 wurde der Bildhauer Frédéric Auguste Bartholdi für diese Aufgabe ausgewählt. Die Freiheitsstatue sollte eigentlich 1876 fertiggestellt werden, zur Feier des 100. Jahrestags der Amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Aufgrund finanzieller Probleme verspätete sich die Übergabe der Statue allerdings um ein paar Jährchen.

Bartholdi hat die Freiheitsstatue gezeichnet und er hat sich dabei angeblich vom Gesicht seiner Mutter inspirieren lassen. Danach hat er ein Modell im Maßstab 1:4 erstellt, das Original steht heutzutage im Musée des Arts et Métiers in Paris.

Wie wurde die Frieheitsstatue finanziert?

Es wurde ausgemacht, dass Frankreich die Statue finanziert und die USA den Sockel bauen und den Standort stellen. Bartholdi stellte den Kopf und den Arm, der die Fackel (englisch: torch) hält, bereits vor dem Bau der restlichen Statue fertig und dieser wurde auf verschiedenen Weltausstellungen präsentiert. Der Arm wurde zum ersten Mal 1876 auf der Centennial International Exhibition (Weltausstellung zum 100. Jubiläum der Unabhängigkeitserklärung) in Philadelphia ausgestellt. Die Besucher konnten für 50 Cent auf den Balkon der Fackel steigen. Auf diese Weise wurde für Spenden geworben, um den Bau des Sockels zu finanzieren. Der Kopf wurde erstmals 1878 auf der Weltausstellung in Paris ausgestellt.

In Frankreich wurde Alexandre Gustave Eiffel mit dem Design der inneren Struktur beauftragt. Ein Eisengeflecht wurde erstellt, das die Tragkonstruktion und die Kupferplatten verbinden sollte. Im Oktober 1881 wurde die erste Kupferplatte an den großen Zeh der Statue vernietet. Die verschiedenen Teile der Statue wurden bis Juli 1884 in Frankreich fertiggestellt, dann in Einzelteile zerlegt, in 214 Kisten gepackt, verschifft und in den USA vor Ort wieder zusammengesetzt.

Am 28. Oktober 1886 wurde die Freiheitsstatue in einer feierlichen Zeremonie eingeweiht, als Geschenk des französischen Volkes an die USA, insbesondere an die Stadt New York.

Wie hoch ist die Freiheitsstatue?

  • Freiheitsstatue Höhe: 46,05 m
  • Höhe vom Fundament bis zur Fackelspitze: 92,99 m
  • Freiheitsstatue Größe von Fuß bis Scheitel: 33,86 m
  • Höhe des Sockels: 27,13 m
  • Höhe der Basis: 19,81 m

Bis 1959 war sie die höchste Statue, wurde dann aber vom Cristo Rei in Almada (Portugal) übertroffen.

Wie sah die Freiheitsstatue früher aus?

Das Material der Freiheitsstatue ist Kupfer, deshalb war die ursprüngliche Farbe der Freiheitsstatue eigentlich rötlich-braun. Allerdings begann das unbehandelte Kupfer zu oxidieren, so dass sie langsam grün wurde. Seit 1906 bedeckt diese charakteristische grüne Farbe die ganze Statue und schützt sie so vor weiterer Korrosion.

Was hat die Freiheitsstatue in ihrer Hand?

In welcher Hand? In der linken oder in der rechten?

  • Rechte Hand: Eine Fackel
  • Linke Hand: Eine Tafel
Freiheitsstatue Fackel nach New York mit Ihrem ESTA USA
Freiheitsstatue Fackel

Freiheitsstatue Fackel – einige Daten:

  • Der Arm, der die Fackel hält ist 12,80 Meter lang.
  • Die originale Fackel war vergoldet und wurde von innen beleuchtet. Sie musste jedoch 1984 entfernt und durch eine Kopie ersetzt werden, als man feststellte, dass Wasser darin eindrang.
  • Die Flamme der jetzigen Fackel ist ebenfalls mit 24-karätigem Blattgold überzogen. Tagsüber reflektiert die Flamme das Sonnenlicht und in der Nacht wird sie von den Flutlichtern im Inneren erleuchtet.
  • Die Original-Fackel wurde dann im Museum im Sockel der Statue ausgestellt.
  • Seit dem Sprengstoffanschlag im Juli 1916, können Besucher nicht mehr ins Innere der Fackel steigen. Nur die Mitarbeiter des National Park Service klettern gelegentlich die schmale Leiter im Inneren der Fackel hoch, um das Beleuchtungssystem zu warten oder zu reparieren.

Freiheitsstatue Tafel – einige Daten:

  • Länge: 7,19 m
  • Breite: 4,14 m
  • Dicke: 0,61 m
  • Inschrift der Tafel: JULY IV MDCCLXXVI, das Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, in römischen Zahlen

Freiheitsstatue Tafel New York mit Ihrer ESTA USA

Freiheitsstatue Tafel

Sicherlich gibt es noch mehr Fragen, die Sie sich stellen und es gibt auch noch viele interessante Details über die Freiheitsstatue, die Sie bestimmt noch nicht wissen. Sind Sie neugierig geworden? Dann lesen Sie einfach weiter und planen Sie in Gedanken schon Ihren nächsten New York Urlaub. Wir helfen Ihnen auch gerne beim Beantragen Ihres ESTA-Antrags.

Wie schwer ist die Freiheitsstatue?

Damit Sie sich besser vorstellen können, wie schwer die Freiheitsstatue ist, teilen wir das mal ein bisschen auf:

TeileGewicht
Gewicht des Kupfers31 Tonnen
Gewicht des Stahls125 Tonnen
Gewicht des Stahlbeton-Fundamentsüber 24.000 Tonnen

Ja, Lady Liberty ist kein Leichtgewicht!

Die Kupferverschalung ihres Gewandes hat eine Dicke von 2,38 mm, das entspricht der Dicke von 2 übereinander gelegten Penny-Münzen.

Was hat Lady Liberty auf ihrem Kopf?

Die Freiheitsstatue trägt eine Krone mit sieben Zacken auf ihrem Kopf. Diese sieben Strahlen symbolisierten ursprünglich das Licht (wie ein Heiligenschein), stehen bei der Krone der Freiheitsstatue aber für die sieben Kontinente und die sieben Weltmeere. Sie sind ein Symbol für Freiheit, genauso wie die Fackel.

Kann man die Freiheitsstatue von innen besichtigen?

Jawohl, das kann man! Aber was gibt es in der Freiheitsstatue innen zu sehen? Das können wir Ihnen verraten. Es gibt: Pedestal Tickets und Crown Tickets.

Mit ESTA USA den Pedestal Tickets sind Sie berechtigt, Folgendes zu besichtigen:

  • Sockel
  • Oberes Podest

Was gibt es im Sockel denn Interessantes zu sehen?

  • Es gibt Ausstellungsräume mit Bildern und Modellen der Statue. Wenn man diese besichtigt hat, geht es weiter zum oberen Podest. Wieviele Stufen hat die Statue of Liberty, um zum Podest zu gelangen? Es sind genau 215 Stufen! Lassen Sie also alles, was Sie nicht benötigen in den Schließfächern im Zugangsbereich, sonst wird Ihnen die Puste ausgehen… Oder Sie fahren mit dem Aufzug, der ist allerdings nicht so einfach zu finden.

Am oberen Podest angelangt, können Sie dann…

  • einen wunderschönen Rundblick über die Stadt New York geniessen, denn es führt ein Gang rings um die ganze Statue.

Mit ESTA USA und den Crown Tickets können Sie Folgendes besichtigen:

  • Vom oberen Podest aus, das Sie mit dem Aufzug erreichen können, führt eine Wendeltreppe mit 354 Stufen in den Kopf der Freiheitsstatue. Dort können Sie durch eines der 25 Fenster des kleinen Podests, das sich unterhalb der Krone befindet, eine wundervolle Aussicht geniessen.

Bitte beachten Sie, dass man beim Besuch der Freiheitsstatue strenge Sicherheitskontrollen passieren muss. So sind z. B. Kinderwagen, Rucksäcke, große Taschen und Ähnliches nicht erlaubt, bzw. diese müssen in Schließfächern eingeschlossen werden. Wenn Sie bis in die Krone hinaufsteigen möchten, sind nur folgende Dinge erlaubt:

  • Eine Kamera
  • Notwendige Medikamente
  • Ticket
  • Wasser
  • Handy

Wenn Sie das Monument nur von außen bewundern möchten, reicht es aus, wenn sie ein Grounds Only Ticket kaufen. Damit können Sie sowohl Liberty Island und das dort befindliche Statue of Liberty Museum besuchen, als auch Ellis Island und das National Museum of Immigration.

Liberty Island mit ESTA USA
Liberty Island

Was kann man noch auf Liberty Island besichtigen?

Auf Liberty Island befindet sich das Statue of Liberty Museum (Freiheitsstatue-Museum), das am 16. Mai 2019 eingeweiht wurde. Hier können Sie alles über die Geschichte der Freiheitsstatue erfahren. In der Engagement Gallery können Sie nachempfinden, wie die Statue entworfen und gebaut wurde.

Hier kann jetzt außerdem die Original-Fackel besichtigt werden, die 1986 durch eine Kopie ersetzt werden musste.

Von der Dachterrasse aus haben Sie eine wunderschöne Sicht auf die Freiheitsstatue, sowie auf die Skyline Manhattan und den New Yorker Hafen.

Wieviele Touristen besuchen jährlich die Freiheitsstatue?

Gemäß Angaben des National Park Service besuchen jährlich mehr als 3 Millionen Touristen die Freiheitsstatue. Im Jahr 2016 waren es sogar mehr als 4,5 Millionen Besucher.

Was Sie sonst noch wissen sollten

  • Sowohl Liberty Island als auch Ellis Island sind nur per Schiff zu erreichen.
  • Sie sollten Ihre Tickets frühzeitig buchen (in manchen Fällen, z. B. Crown Tickets – Freiheitsstatue Krone, bis zu 6 Monate im voraus), da diese schnell ausverkauft sind.
  • Am 4. Donnerstag im November (Thanksgiving) und am 25. Dezember kann Liberty Island nicht besichtigt werden.

Haben Sie schon Ihre Koffer gepackt? Hat das Reisefieber Sie bereits angesteckt? New York ist auf jeden Fall eine Reise wert und die Freiheitsstatue in New York gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die besichtigt werden müssen. Lady Liberty ist, wie ihr Name schon aussagt, für viele Menschen ein Symbol für Freiheit.

Wenn Sie die Statue und das Museum besichtigen, werden Sie spüren, was die Menschen, die sie gebaut haben oder die Spenden gesammelt haben, damals gefühlt haben. Sie werden hautnah erfahren, welche Ideale und Hoffnungen die Freiheitsstatue für Millionen von Menschen verkörpert hat und es bis heute noch tut. Ein Geschenk von Frankreich an New York, das alle Zeiten überdauert.