Die besten Gerichte in Amerika nach Regionen

Beim Thema „die besten Gerichte in Amerika“ denken die Meisten wohl eher an Metropolen wie New York City, Los Angeles und Miami. Kein Wunder – bei solch einem riesigen Land läuft man schnell Gefahr, kulinarische Erlebnisse in weniger stark frequentierten Regionen zu verpassen. Die Vielzahl an unterschiedlichen Restaurants in Amerika ist schier überwältigend; umso schwieriger ist es, das beste Lokal für die regionalen Leckerbissen zu finden. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie in jeder Region die richtige Kleinstadt für Ihr Gourmet-Abenteuer entdecken können.

Amerikas Nordosten

Burlington, Vermont

Burlington liegt direkt an der kanadischen Grenze und ist das perfekte Reiseziel für Ihren wohlverdienten Wochenendurlaub – das gilt ganz besonders für Gourmets. Burlington hat mit seinen Bieren und Brauereien beachtliche Berühmtheit erlangt und erobert jetzt mit seiner kulinarischen Vielfalt die Foodie-Szene. Unsere Empfehlung: beginnen Sie Ihre Tour an der Brauerei Zero Gravity Brewery und genießen Sie das berüchtigte Craft-Bier. Besuchen Sie anschließend American Flatbread und verwöhnen Sie sich mit einer köstlichen handgemachten Pizza. Steht Ihnen der Sinn nach französischer Küche, aber Sie wollen Amerikas Nordosten noch nicht wieder verlassen? Kein Problem: bei Leunig finden Sie klassische französische Gerichte. Bon appetit!

Portland, Maine

Portland ist eine weitere kulinarische Hochburg im Nordosten von Amerika und da Maine direkt an den atlantischen Ozean grenzt, verwundert es nicht, dass Gourmets scharenweise in diese Region strömen, um den köstlichen frischen Hummer zu probieren. Kein Ausflug nach Portland wäre komplett ohne das obligatorische Hummerbrötchen. Wenn auch Sie diese Spezialität mit eigenem Mund erleben möchten, ist das Scales Restaurant die beste Wahl. Weitere außergewöhnliche Gourmet-Gerichte finden Sie bei Central Provisions. Dieses Etablissement erfreut sich dank seines vielschichtigen Stils und rustikalen Ambientes wachsender Beliebtheit. Bei East Ender gibt es wunderbaren traditionellen Chowder (eine dickflüssige Fischsuppe).

Newport, Rhode Island

An der Größe gemessen scheint Rhode Island kein besonders zeitintensives Reiseziel zu sein. Bedenkt man aber, dass 20 % der Restaurants in Newport die perfekte Benotung erhalten haben, möchte man vielleicht doch etwas länger in der kleinen, aber feinen Region verweilen. Dank seiner Lage als Küstenstadt ist Newport für eine Dinner-Kreuzfahrt prädestiniert. Genießen Sie die regionale und saisonale Küche beim entspannten Sightseeing. Wer sich noch nicht sattgegessen und -gesehen hat, sollte sich bei Bowen’s an der malerischen Waterfront eine Portion extra-frischen Fisch oder Meeresfrüchte gönnen.

Amerikas mittlerer Westen

Hamtramck, Michigan

Überrascht es Sie, dass Sie sich in Michigan geschmacklich nach Osteuropa versetzen können? Sie haben richtig gelesen: Hamtramck in Michigan ist eine Hochburg authentischer polnischer Küche. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Mehrheit der Bevölkerung polnischer Herkunft, denn im Laufe der Jahrzehnte haben sich viele osteuropäische Einwanderer dort niedergelassen. Besucht man Top-Restaurants wie das Polonia Restaurant und das Polish Village Café wird klar: hier haben Einwandererfamilien ihre Traditionen auf köstlichste Weise aufrechterhalten. Wenn Sie in den oben genannten Restaurants schon alles probiert haben, gibt es noch 200 weitere exzellente Lokale zu entdecken.

Galesburg, Illinois

Die meisten Touristen holen sich ihre Dosis Kulinarik in Chicago; echte Feinschmecker hingegen zieht es nach Galesburg. Dieser Geheimtipp auf der Westseite von Illinois bietet mehr als 100 Restaurants mit Top-Ratings. Das älteste ist Coney Island und besteht bereits seit den frühen 1920er-Jahren. Seine exzellente regionale Küche zieht noch immer scharenweise Leckermäuler in ihren Bann. Wer es eher modern mag, kann sich im beschaulichen Landmark Cafe and Creperie den ganzen Tag lang mit französischen Gerichten verwöhnen lassen.

Monroe, Wisconsin

Keine Reise in den mittleren Westen ohne einen Besuch in der „Käsehauptstadt der Welt“. Monroe ist nicht nur zur Zeit des Cheese Festivals einen Abstecher wert, sondern lockt echte Genießer das ganze Jahr über in seine Käserestaurants. Bei Baumgartner Cheese Store und Alp and Deli Cheesery können Sie eine Vielzahl verschiedener Käsesorten vom Schweizer bis hin zum reifen Cheddar probieren. Und das Beste: Sie passen perfekt zu den regionalen Bieren!

Westliche Mountain States

Aspen, Colorado

Aspen hat so viel mehr zu bieten als Berge und Pisten! Natürlich haben die meisten Touristen hautsächlich Skier und Snowboards im Gepäck, Genießer sollten aber auf jeden Fall auch ihren Appetit mitbringen. 21 % der 130 Restaurants in Aspen haben ein perfektes Rating erhalten – somit ist Aspen aus kulinarischer Sicht eine der besten Städte Amerikas. Im schicken Chef’s Club im St. Regis Hotel fühlen Gourmets sich wie im siebten Himmel – das Etablissement ist eines der besten in den Vereinigten Staaten. Fine Dining am Pistenrand erleben Sie im Wild Fig. Wer es eher entspannt mag, wird die Burger und Takos im 520 Grill lieben.

Santa Fe, New Mexico

Wer die Gaumenfreuden des Südwestens mit einem interessanten Twist erleben möchte, ist in Santa Fe genau richtig. Die Stadt in New Mexico beherbergt sage und schreibe über 400 Restaurants, von denen viele preisgekrönt sind. Das Coyote Cafe bietet seinen Besuchern feinste Gourmet-Küche sowie eine Dach-Bar mit regionalen Gerichten. Wer eher entspannt zu Abend isst, sollte sich das familiengeführte Palacio Cafe nicht entgehen lassen. Zu guter Letzt möchten wir Ihnen einen Besuch im Geronimo ans Herz legen: dieses Restaurant wurde als eines der 100 besten in Amerika ausgezeichnet und sollte bei einem Besuch der westlichen Bergregion auf keinen Fall ausgelassen werden.

Logan, Utah

Das beschauliche Logan schmiegt sich an die Ausläufer der Rocky Mountains in Utah und beherbergt einige der bestbewerteten Restaurants des Landes. Im Laufe der Jahre hat die Gourmet-Szene in Logan an Fahrt aufgenommen und so exquisite Etablissements wie das La Nonne unter der Leitung des von Kritikern gefeierten Kochs Pier-Antonio Micheli hervorgebracht. Außerdem erwähnenswert: Angie’s Restaurant mit seinen köstlichen, für die westliche Bergregion typischen Spezialitäten und das mexikanische Bistro Cafe Sabor. Vor der Kulisse der Rocky Mountains offenbart sich selbst den verwöhntesten Genießern ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus.

Westliche Pazifikregion

Kailua-Kona, Hawaii

Wer seine Passion für exzellentes Essen mit einer Reise nach Hawaii verbinden möchte, sollte Honolulu links liegen lassen und sich stattdessen auf den Weg nach Kailua-Kona auf der Hauptinsel „Big Island“ machen. Holen Sie sich Ihre Dosis Koffein bei Kona Coffee und genießen Sie ganz nebenbei den Blick auf hawaiitypische Postkartenkulissen mit türkisem Wasser und weißen Sandstränden. Authentische hawaiianische Gerichte, zum Beispiel das beliebte Poke Bowl (ein Fischsalat) oder Ahi-Thunfisch, gibt es bei Umeke’s.

Napa, Kalifornien

Napa ist den meisten Gourmets schon aufgrund des legendären Napa Valley und seinen aromatischen Weinen ein Begriff, aber diese Stadt an Amerikas Pazifikküste hat Feinschmeckern noch so viel mehr zu bieten. In der Kleinstadt gibt es über 500 Restaurants, in denen Sie köstliche Speisen ganz einfach mit dem perfekten Wein kombinieren können. Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant La Toque verwöhnt seine Besucher vor der Kulisse des Flussufers mit neufranzösischen Spezialitäten. Bei The Cadet genießen Sie Bier und Wein zu traditionellen Käsesorten und anderen Appetizern in einem modernen Ambiente. Wenn Sie Napa in der Cabernet-Saison besuchen, sollten Sie einen Abstecher zum Feinschmecker- und Weinfestival Flavor machen.

Sonoma, Kalifornien

Sonoma ist eine weitere kalifornische Stadt, die in erster Linie mit ihren Weingütern assoziiert wird. Dabei läuft man schnell Gefahr, die vielen ausgezeichneten Restaurants außer Acht zu lassen. Bei The Girl and the Fig können Sie sich mit hervorragenden Weinen verwöhnen lassen und dazu französische Hausmannskost mit einem interessanten Twist erleben. Im El Dorado Kitchen werden vor allem Speisen aus regionaler Produktion serviert, dazu genießen Sie das wunderschöne Ambiente.

Südliches Zentralamerika

Tuscaloosa, Alabama

Mit einem deftigen amerikanischen Barbequeue verbinden die meisten von uns den Süden. Die Stadt Tuscaloosa in Alabama wird Ihre Erwartungen wahrscheinlich sogar noch übersteigen, schließlich ist sie die Hochburg klassischer südamerikanischer Küche. Fast die Hälfte aller Restaurants in der Stadt wurde von ihren Gästen mit vier oder mehr Sternen bewertet. Restaurants wie das Dreamland BBQ dominieren die Szene mit ihren traditionellen Grillgerichten. Die Speisekarte beinhaltet beliebte Gaumenfreuden wie Rippchen, Räucherwurst und Bananenpudding. Im Feinschmecker-Eldorado Evangeline’s erleben Sie Spezialitäten mit einem neuamerikanischen Touch.

Driftwood, Texas

Wer als Feinschmecker nach Texas reist, sollte nicht nur in Austin verweilen. Driftwood ist das Reiseziel schlechthin für Genießer. Es liegt direkt vor den Toren der Hauptstadt des Bundesstaates und beherbergt nur zwölf Restaurants. Bei so einer geringen Auswahl überrascht es, dass 85 % der Etablissements fünf Sterne haben. In Driftwood ist man also auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Unser Tipp: das Salt Lick erfreut sich dank seiner erstklassigen Barbequeue-Gerichte einiger Bekanntheit und ist wohl eins der berühmtesten Restaurants im ganzen Bundesstaat. In der entspannten Atmosphäre können Gäste sich wie zu Hause fühlen und zu Rippchen, Rinderbrust, Würstchen und Co. sogar selbst mitgebrachte Getränke verzehren!

Ocean Springs, Mississippi

Haben Sie noch nicht genug von Barbequeues? Nein? Prima – anders würden Sie es im Süden auch wohl kaum aushalten. Ocean Springs dominiert diese Kochkultur mit seinen vielen mehrfach preisgekrönten Restaurants. Eines davon ist The Shed – der optimale Startpunkt für Ihre kulinarische Entdeckungsreise und allein schon aufgrund der köstlichen Sauce einen Besuch wert. Das beliebte Restaurant hat für seine hausgemachte BBQ-Sauce schon über 20 Auszeichnungen erhalten. Genießen Sie sie zu Rippchen, Wings und gemischten Platten. Wem der Sinn eher nach Fisch und Meeresfrüchten steht, der ist bei Aunt Jenny’s Catfish Restaurant an der richtigen Adresse. Erfreuen Sie sich beim Dinner am Blick auf die malerische Küste.

Südliche Atlantikregion

Winter Park, Florida

Wer Wert auf exzellente Küche legt, sollte die Freizeitparks und Touristenattraktionen in Orlando links liegen lassen und sich direkt auf den Weg nach Winter Park machen. Besucher haben bei so vielen Restaurants mit Top-Ratings die Qual der Wahl. Besonders empfehlenswert: das gehobene Hillstone Restaurant an der malerischen Waterfront. In Winter Park kommen sage und schreibe 57 Restaurants auf 10.000 Einwohner – da ist Abwechslung vorprogrammiert. Weitere erwähnenswerte Lokale sind das moderne italienische Restaurant Prato und das neuamerikanische Café 310 Park South.

Asheville, North Carolina

Lassen Sie sich nicht täuschen: Asheville hat weit mehr als nur die vielen Barbequeue-Restaurants und Brauereien zu bieten. Beginnen Sie Ihre kulinarische Entdeckungstour im einzigartigen Corner Kitchen Restaurant – hier können Besucher in einem klassischen viktorianischen Landhaus neuamerikanische Spezialitäten genießen. Wer sich nicht für gehobene Restaurants begeistern kann, sollte sich ein Mittagessen im 12 Bone Steakhouse auf keinen Fall entgehen lassen. Die köstlich-glänzenden marinierten Rippchen und der klassische Zupfbraten Pulled Pork werden Sie bestimmt nicht enttäuschen. Glauben Sie uns nicht? Dann fragen Sie doch den ehemaligen US-Präsidenten Barrack Obama. Er besucht diese Location nämlich bei jedem Aufenthalt in Asheville.

Charlottesville, Virginia

Wenn Sie schon wussten, dass in Charlottesville die allsommerliche Restaurantwoche Restaurant Week stattfindet, überrascht es Sie sicher nicht, auch hier über die kreisfreie Stadt im Bundesstaat Virginia zu lesen. Das Foodie-Event ist ein absolutes Muss für alle Leckermäuler, denn in Charlottesville gibt es über 500 Locations, darunter gehobene Restaurants, zünftige Burger-Lokale und Frühstückscafés, zu entdecken. Im Bodo’s, einem Frühstücksrestaurant im New Yorker-Stil, erhalten Sie die besten Bagels und Sandwiches. Wer es eher deftig mag, kann in der Citizen Burger Bar eine entspannte Mahlzeit auf amerikanische Art zu einem guten Craft-Bier genießen. Noch mehr regionale Biere gibt’s bei einer Besichtigungstour in einer von Charlottesvilles fünf Brauereien. Zum Wohl!