Archiv der Kategorie: ESTA USA

Freiwilligen-Initative Surge Capacity Force der TSA unterstützt FEMA bei Impfkampagne

Washington – ca. 50 Mitarbeiter der Transportation Security Administration (TSA) unterstützen als Freiwillige die Federal Emergency Management Agency’s (FEMA) bei der Bekämpfung der Pandemie und der Durchführung der Impfkampagne in verschiedenen Impfzentren.

Die Freiwilligen stammen von der Surge Capacity Force (SCF) der TSA. Dies ist ein Programm für Angestellte des Bundes der Homeland Security (DHS) und anderer Bundesbehörden, das es nicht-FEMA Mitarbeitern erlaubt, in der Katastrophenhilfe tätig zu werden. Die Freiwilligen werden dabei für bis zu 45 Tage von ihrem regulären Arbeitsplatz freigestellt, um die FEMA im Krisenfall zu unterstützen.

Darby LaJoye, Senior Official und amtierender TSA Administrator, äußerte sich dazu folgendermaßen: “TSA Mitarbeiter, die sich freiwillig für die Surge Capacity Force melden, verspüren ein inneres Bedürfnis, Menschen in Not zu helfen. Um die FEMA zu unterstützen verzichten sie mehrere Wochen auf den Komfort ihres Zuhauses, ihrer Familien und ihres Berufs. Die Bemühungen, mehr Amerikaner zu impfen, verdeutlichen, wie die TSA und andere Organisationen des DHS, auf die Aufforderung zur Unterstützung unserer Nation reagieren.“

Die TSA Surge Capacity Force besteht aus ca. 400 Freiwilligen, die normalerweise zur Unterstützung der FEMA bei Hurricane-Katastrophen eingesetzt werden. Seit diesem Monat werden jetzt mehrere TSA Freiwillige in Impfzentren in Chicago und Providence eingesetzt, um bei der Erfüllung des Ziels des neuen Präsidenten Joe Biden, 100 Millionen Impfungen in den ersten 100 Tagen seiner Regierungszeit zu erreichen, zu unterstützen. Die Freiwilligen werden vor allem für Verwaltungstätigkeiten und in der Logistik zur Verteilung des Impfstoffes im ganzen Land eingesetzt.

Die TSA Angestellten durchliefen zunächst ein Training der FEMA in Texas, bevor sie in verschiedene Gemeinden im ganzen Land versetzt wurden, um bei der Verteilung des Impfstoffes zu unterstützen. Alle Mitarbeiter, die zu diesem Zeitpunkt noch keine Impfung erhalten hatten, erhielten diese nach Ankunft in den jeweiligen Gemeinden.

Mitglieder der TSA Surge Capacity Force bei ihrer Arbeit in einem Impfzentrum in Chicago, wo sie die Registrierung aller zu Impfenden durchführen.

Die Surge Capacity Force wurde ursprünglich vom Kongress durch den Post-Katrina Emergency Management Reform Act aus 2006 ins Leben gerufen. Diese Organisation wurde mit dem Ziel aufgebaut, allen Mitarbeitern des DHS die Möglichkeit zu geben, im Krisenfall Gemeinden und Überlebenden zu helfen. Das Programm wurde in 2012 aktiviert, als 1100 DHS Mitarbeiter in der Katastrophenhilfe als Reaktion auf Hurrican Sandy eingesetzt wurden, und dann 2017 ein weiteres Mal als 4000 Mitarbeiter als Reaktion auf die Hurricanes Harvey, Irma und Maria eingesetzt wurden.

Wann ist das Reisen in die USA endlich wieder möglich?

Seit nunmehr einem Jahr befindet sich die Welt im festen Griff des Corona-Virus. Das bedeutet, dass auch transkontinentales Reisen seit de facto einem Jahr nicht mehr möglich ist. Daher stellt sich für viele deutsche Reisefans, die langsam das Fernweh spüren, nur eine Frage: Wann ist ein unbeschwerter Urlaub in den USA endlich wieder möglich? In unserem Ratgeber wollen wir dieser Frage auf den Grund gehen und einen Blick in die Zukunft wagen.

Die aktuelle Situation

Aktuell ist ein Reisen in die USA fast unmöglich, schließlich wurde Ende Januar per präsidialem Beschluss ein Einreisverbot für aller Personen aus Deutschland verhängt. Allerdings kann sich die Situation auch schnell wieder ändern. Wann Reisen in die USA wieder möglich sind, hängt vor allem vom Erfolg der Corona-Impfkampagne ab. Sollte man auf Grund einer Sondererlaubnis aktuell in die USA Reisen dürfen, müssen umfassende Vorschriften beachtet werden.

Impfkampagne gegen Corona

In den USA ist die Impfkampagne gegen Corona bereits angelaufen. Und auch wenn der politische Unmut über die Geschwindigkeit der Impfungen groß ist, kann die US-Regierung eigentlich zufrieden sein. 46,4 Millionen Impfdosen wurden bereits verabreicht, mehr als 10 aus 100 Bürgern vollständig geimpft. Spätestens bis zum Sommer soll ein Großteil der US-Bevölkerung geimpft sein.

Viel wichtiger für die Einreiseverbote ist allerdings, wie schnell die Impfkampagne in anderen Ländern vorrangeht. Denn erst wenn die Corona-Zahlen auch im Ausland dramatisch sinken, wird ein Urlaub in den USA wieder möglich. Und einige Länder machen Reisefans große Hoffnungen. So zum Beispiel Israel. Dort werden inzwischen bereits Jugendliche geimpft, Bewohner von Alten- und Pflegeheimen haben schon die zweite Impfung erhalten.

Und auch in den Großbritannien wird die Impfkampagne im Eiltempo durchgeführt. Das Land war übrigens von ganz Anfang an vorne mit dabei: Bereits im Dezember erhielt hier die erste Patientin auf der ganzen Welt ihre Corona-Impfung. Seitdem macht das Land weiter große Fortschritte. Jeden Tag werden zwischen 300.000 und 600.000 Einwohner Großbritanniens geimpft.

Bereits in den nächsten Wochen sollen alle über 70-Jährigen und alle Arbeitskräfte in Krankenhäusern und Pflegeheimen eine Impfung erhalten haben. Dabei spielt vor allem die Verwendung des Impfstoffes von Astra-Zeneca eine große Rolle. Denn laut einer aktuellen Studie kann hierbei die zweite Impfung länger verzögert werden. Geht diese Rechnung allerdings nicht auf, droht Großbritannien ein Impfdebakel.

Im Rest der EU ist der Impffortschritt eher bescheiden. Frankreich hat vor allem mit einer niedrigen Impfbereitschaft der eigenen Bevölkerung zu kämpfen. Andere Länder beklagen sich vor allem über Lieferengpässe. Italien wird darüber hinaus aktuell von einer Regierungskrise lahmgelegt.

In Deutschland ist die Situation wenig besser. Grund dafür sind vor allem Lieferschwierigkeiten der Pharma-Firmen. Aber auch bei der Terminvergabe und der Einrichtung der Impfzentren gibt es nach wie vor große Probleme. Darüber hinaus scheinen sich einzelne Bundesländer nicht an den nationalen Impfplan zu halten. Bisher wurden nur etwas mehr als eine Million Menschen geimpft.

Eineise in die USA

Aktuell ist eine Reise in die USA fast unmöglich. Denn am 25. Januar 2021 wurde per präsidentialem Beschluss ein Einreiseverbot verhängt. Dieses gilt für alle Personen, die sich innerhalb der letzten 14 vor der Einreise in die USA in Deutschland aufgehalten haben. Übrigens gilt das auch für alle Personen, die sich in einem anderen Land des Schengen Raums aufgehalten haben.

Allerdings gibt es davon Ausnahmen. Einmal natürlich alle US-Bürger oder Personen mit dauerhaftem Aufenthalt sowie deren Angehörigen. Aber auch für Mitglieder und Mitarbeiter internationaler Organisationen und Unternehmen gibt es Sonderregelungen.

Dennoch sind auch dann bei einer Reise in die USA viele Details zu beachten. So ist schon beim Boarding das Tragen einer Maske für alle Personen über 2 Jahre Pflicht. Darüber hinaus müssen alle Flugreisenden einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als drei Tage ist. Dies kann in elektronischer Form oder Papierform geschehen.

Während des Fluges müssen darüber hinaus umfangreiche Fragebögen ausgefüllt werden. Die Fragebögen unterscheiden sich abhängig vom jeweiligen Zielflughafen. Ohne ein Ausfüllen dieser Fragebögen ist eine Einreise in die USA nicht möglich.

Nach der Landung in den USA müssen weitere Test- und Quarantäne Regelungen eingehalten werden. Diese unterscheiden sich ebenfalls stark von Bundestaat zu Bundestaat. Die zuverlässigsten Informationen erhält man als Reisender von der eigenen Airline oder dem Auswärtigen Amt.

Darüber hinaus benötigen natürlich alle Flugreisenden in die USA auch weiterhin ein ESTA. Die Beantragung dauert mit der richtigen Hilfe nur wenige Minuten. Auch die Erteilung des ESTAs erhält man normalerweise innerhalb weniger Minuten.

Allerdings sollte man sich trotzdem rechtzeitig um die Antragsstellung bemühen. Denn die elektronische Reise Genehmigung muss bereits vor dem Boarding erteilt worden sein. Ohne ESTA wird einem der Zutritt zum Flugzeug verweht. Sobald man die eigene ESTA erhalten hat, wird diese elektronisch im Reisepass vermerkt. Ein Stempel oder andere VISA-Papiere sind nicht mehr nötig.

Mit dem ESTA kann man sich in der Regel bis zu 90 Tage am Stück in den USA aufhalten. Darüber hinaus ist die Genehmigung aber auch für ganze zwei Jahre gültig und kann so zur wiederholten Einreise genutzt werden. Ein jetzt beantragtes ESTA ist also auf jeden Fall noch gültig, wenn ein Urlaub in den USA wieder möglich ist.

Rückkehr nach Deutschland

Bei einer Rückkehr nach Deutschland gelten ebenfalls umfassende Einschränkungen. Eine Einreise kann sogar verwehrt werden. Das gilt natürlich nicht für deutsche Bürger. Allerdings muss jeder Reisende schon vor Reiseantritt einen negativen COVID Test vorweisen. Dieser Test darf nicht älter als 48 Stunden sein.

Darüber hinaus muss jeder Einreisende aus den USA in sich nach der Einreise unmittelbar an den Zielort begeben. Dort muss man sich in Quarantäne begeben. Bei Symptomen müssen die zuständigen Behörden sofort verständigt werden. Auch hier können sich die Bestimmungen von Bundesland zu Bundesland wieder stark unterscheiden.

Ein Ausblick in die Zukunft

Ob Reisen in die USA bald wieder möglich sind, hängt vor allem davon ab, wie schnell Deutschland impft. Denn voraussichtlich werden erst bei sinkenden Fallzahlen die Beschränkungen wieder aufgehoben.

Aber auch dann wird wahrscheinlich nicht einfach alles wieder wie vorher. Impfnachweise, Tests und Masken werden wohl noch lange zu einer Flugreise in die USA gehören. Aber was macht das schon, wenn man dann wieder eines der schönsten und spektakulärsten Länder der Welt genießen kann? Wir können den nächsten USA Urlaub auf jeden Fall gar nicht erwarten.

ESTA und Ihre Einreise USA für Ihren Urlaub in Denver, Colorado

Urban, modern am Fuße der Rockies – Urlaub in Denver, Colorado

Bevor es losgeht, müssen Sie aber noch das ESTA Visum für Ihre Einreise USA beantragen. Für jede Reise in die Vereinigten Staaten brauchen Sie entweder ein konventionelles US Visum oder eine ESTA USA.  Kein Problem, Sie stellen einen ESTA Antrag für ein ESTA Visum USA online gleich hier. Das ESTA Visum USA mach Ihre Reisen in die Vereiniget Staaten von Amerika ganz einfach.

Ihr ESTA Visum USA Antrag – Wichtige vorab Infos von ESTA für Ihre Einreise USA.

ESTA USA

Für jede Reise in die USA beötigen Sie entweder ein Visum USA oder Sie stellen einen ESTA Antrag für ein ESTA Visum USA. Der ESTA Antrag – Wenn Sie in die USA reisen und haben kein konventionelles US visa, dann müssen Sie einen ESTA Antrag stellen für eine ESTA USA. Ihr online ESTA Antrag. Wenn Sie Ihre Reise in die USA planen, gehört das ESTA Visum dazu, denn ohne dieses, oder ein konventionelles US Visum können Sie Ihre Reise nicht antreten. Ein ESTA Visum USA  & Ihre Reise in die Vereinigten Staaten.

Ein US ESTA Visum ist heute zwingend notwendig, wenn kein konventionelles Visum USA vorliegt. Das amerikanische Heimatschutzministerium hat ESTA zum besseren Schutz der USA eingeführt. ESTA ist eine Abkürzung für das “Electronic System for Travel Authorization” des US Heimatschutzministeriums. Stellen Sie Ihren ESTA Visum Antrag hier online.

Das ESTA Visum beantragen für Ihr ESTA zur Einreise USA

Der ESTA Antrag für ein ESTA Visum USA

 

Das  ESTA USA Visum hat 2 Jahre Gültigkeit und das “Visa-Waiver-Programm” erlaubt mehrere Einreisen von je 90 Tagen. Allerdings, darf bei einem USA ESTA Visum eine jährliche Aufenthaltsdauer von 180 Tagen nicht überschritten werden. Beim  ESTA Visum ist kein Botschaftsbesuch notwendig, das ESTA Visum funktioniert zu 100% online. Der ESTA Antrag bzw. das ESTA Antragsformular ist in Deutsch um die Antragsstellung zu vereinfachen.  Aber nun zu Omaha Nebraska .

 

Denver Colorado am Fuße der Rocky’s

 

 

 

Denver ist die Hauptstadt des Bundesstaates Colorado. Die Region bietet eine einzigartige Kombination aus urbaner Historie und traumhaft schöner Natur. Das macht die Stadt zu einem wichtigen Zentrum am Fuße der Rocky Mountains. Auf diesen Seiten finden Sie viele interessante und nützliche Informationen aus erster Hand. Zusammen mit Ihrem ESTA Antrag ist dieser Artikel deshalb die beste Vorbereitung auf Ihren Urlaub in Denver. 

Wenn Sie möchten, können Sie Ihr ESTA für die Reise übrigens auch direkt bei uns auf der Seite ausfüllen. So haben Sie die Formalitäten für Ihren Aufenthalt bereits erledigt. Im Anschluss können sich dann ganz der Reiseplanung widmen. Los geht’s!

Der ESTA Antrag für ein ESTA Visum USA

USA ESTA

Das ESTA Visum beantragen für Ihr ESTA zur Einreise USA

Entwicklung der Stadt Denver

Dank seiner zentralen Lage ist Denver aus allen Teilen der USA gut zu erreichen. Die verkehrsgünstige Position macht die Stadt darüber hinaus zu einem der typischen Umschlaghäfen und Handelsplätze. Denver liegt an der Grenze zum mittleren Westen, inmitten der USA. Dennoch unterscheidet sich Denver ganz erheblich von vielen anderen Städten in der Umgebung. Die besitzt eine einzigartige Lage am Fuße der Rockies. Der Wohlstand von damals hat der Stadt schon früh einen besonderen Stellenwert verschafft. Ihre reiche Historie baut auf die Verbindung mit der Erzindustrie. Diese Geschichte ist bis heute überall in Denver zu spüren.

ESTA USA

Von den Anfängen bis ins zwanzigste Jahrhundert

Historisch ist die Gründung Denvers wohl kaum vom Goldrausch in den Jahren zu trennen. Zwar gab es zuvor bereits einen französischen Handelsposten. Außerdem kann eine erste Indianersiedlung zumindest seit dem Jahr 1950 belegt werden. Doch diese bescheidenen Anfänge waren nur ein Vorgeschmack auf das, was bald folgen sollte.

Ihren wahren Aufschwung erlebte Denver erst im Jahr 1858. Nachdem die ersten Goldgräber Gold am Cherry Creek finden, dauert es aber nicht lange. Schon neun Jahre später wird Denver zur Hauptstadt des neu gegründeten Bundesstaates Colorado. Angetrieben durch die Minenaktivität und große Vorkommen von Gold- und vor allem auch Silbererz verdreifacht sich die Bevölkerung. Und das innerhalb von nur zehn Jahren! Schon vor der Jahrhundertwende beträgt die Einwohnerzahl über 100.000 Menschen. Tendenz steigend.

Der ESTA Antrag für ein ESTA USA Visum

USA ESTA

Das ESTA Visum beantragen für Ihr ESTA zur Einreise USA

Denver in der Neuzeit

16th Street considered as the main street in Denver, Colorado

Indem große Rüstungsaufträge durch lokale Betriebe übernommen werden wächst die Bevölkerung Denvers. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg ziehen darum immer mehr Menschen dorthin. Schon bald zählt der Zensus über 500.000 Bürger. Eine weitere Bevölkerungswelle entstand ab 2014. Durch die Legalisierung von Cannabis im Staat Colorado ist die Stadt seitdem auch für jüngere Generationen attraktiv geworden. Durch die damit verbundene Industrie gibt es viele neue Jobs. Darum ziehen seitdem vermehrt junge Menschen in die Hauptstadt Denver. Heute leben geschätzt 720.000 Menschen im Stadtgebiet. In der Metropolregion wohnen jedoch rund drei Millionen Menschen.

ESTA USA

Colorado Klima und beste Reisezeit

Denver liegt auf einer Meereshöhe von 1600 Metern über dem Meeresspiegel. Dieser Umstand hat der Stadt übrigens auch den Beinamen “Mile High City” eingebracht. Die Höhenlage und die kontinentale Position verschaffen dem Landstrich ein besonders trockenes Klima. Das sorgt außerdem für relativ extreme Wetterlagen in den Sommer- und Wintermonaten. In Denver selbst ist es zwar weniger spürbar als im Hinterland. Die durchschnittliche Temperatur im Winter beträgt jedoch auch in der Stadt nur ca. -7° C. Und auch im Sommer steigen die Temperaturen durch die geografische Lage selten über 30° C.

Die beste Reisezeit für Colorado ist von April bis September. Es sei denn, Sie sind zum Skifahren oder Snowboard fahren gekommen. In diesem Fall empfiehlt sich die Anreise zwischen November und April. Die Spitzenmonate für den Skiurlaub in den Rockies liegen zwischen Dezember und Februar.

Der ESTA Antrag für ein ESTA USA Visum

USA ESTA

Das ESTA Visum beantragen für Ihr ESTA zur Einreise USA

Flughafen Denver

Der Denver International Airport befindet sich 38 km östlich des Zentrums. Doch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man schnell und zuverlässig ins Zentrum. Die Transferlinie mit den Bussen der Linie A benötigt nur 35 Minuten bis zur Union Station. Dann sind Sie bereits mitten in der Stadt. Von dort aus erreichen Sie viele Sehenswürdigkeiten, Hotels und Restaurants in weniger als 15 Minuten zu Fuß. Natürlich gibt es auch einen excellenten Taxiservice.

ESTA Guide – Flüge nach Denver

United Airlines

Die Region ist nicht typisch für Touristen, deshalb gibt es aus Deutschland nur sehr wenige Direktflüge. Nur wer von Frankfurt oder München aus fliegt, kommt ohne Umsteigen ans Ziel. Urlauber aus dem Süden Deutschlands können auf den Züricher Flughafen ausweichen. Zu den bevorzugten Airlines auf dieser Strecke gehören Swiss Air, Air Canada und United Airlines. Einige wenige Flüge werden auch von Air Asia ausgeführt. 

Flüge in der Economy Class kosten im Regelfall etwa 650 € bei einer kurzfristigen Buchung. Ein Ticket für die erste Klasse kann aufgrund der Preispolitik aber auch schnell das Doppelte kosten.

Weiterreise und Anschlussflüge 

Bessere Verbindungen als nach Deutschland gibt es zweifellos für Inlandsflüge innerhalb der USA. Von Denver aus gibt es daher zahlreiche Optionen ins ganze Land. Problemlos kommt man für 100 € oder noch weniger an die Ost- oder Westküste. Folglich wird ein Besuch in New York oder Los Angeles zum reinsten Vergnügen.

Der ESTA Antrag für ein ESTA USA Visum

USA ESTA

Das ESTA Visum beantragen für Ihr ESTA zur Einreise USA

ESTA Guide – Denver Hotel Empfehlungen

Ritz-Carlton Hotel Denver Zentrum – 5 Sterne

 

Ein normales Zimmer im Ritz Carlton Denver

Das Ritz-Carlton befindet sich in Denver Downtown. Das Hotel ist sehr bekannt. Darum ist es auch die erste Anlaufstelle für alle Freunde von Luxus. Kaum ein anderes Hotel in der Innenstadt kann bei dieser Kategorie mithalten. Lediglich das Four Seasons kann dem Ritz-Carlton das Wasser reichen. In beiden Hotels erwartet die Gäste ein besonders erlesener Komfort. Der Stil dieser Häuser ist auf der ganzen Welt bekannt. Aus den Zimmern bietet sich ein toller Ausblick in die Umgebung. Das eigene Restaurant bietet Spitzenküche für verwöhnte Gaumen. 

ESTA USA

Four Seasons Hotel Denver – 5 Sterne

Ein normales Zimmer im Four Seasons Denver

Im Four Seasons treffen sich die oberen Zehntausend und das trifft natürlich auch auf das Haus in Denver zu. Trotzdem finden Sie hier auch erschwingliche Räume, falls Sie sich einmal etwas besonders gönnen möchten, ohne dafür die Reisekasse zu sprengen. Im dritten Stock gibt es ein sehr gut ausgestattetes Fitnessstudio. Auch der Spa Bereich ist sehr beliebt und verfügt definitiv über seine ganz eigene Klasse.

ESTA USA

the ART, a hotel – 4 Sterne

Bei diesem Hotel ist der Name Programm. Es befindet sich ebenfalls in Downtown und überzeugt mit seinem individuellen Stil. Das gesamte Haus ist mit zahlreichen Kunstwerken bestückt. Die Architektur ist darüber hinaus sehr kunstvoll und lässt Raum, um die Gedanken schweifen zu lassen. Das “the ART, a hotel” ist der perfekte Ort, um sich inspirieren zu lassen.

Hilton Denver City Center – 4 Sterne

 

Hilton Hotel Denver City Center

Auch der Name Hilton resoniert sehr stark mit Urlaubern aus der ganzen Welt. Hier weiß man, was einen erwartet! Hochklassiger Service und toll ausgestattete Zimmer ergänzen die hervorragende Lage. Das Ergebnis ist eine rundherum gelungene Erfahrung mitten in Denver. Dieser Umstand macht das Hilton zur idealen Mischung aus günstigen Zimmerpreisen und entspanntem Luxus.

Room at the Hilton Hotel Denver City Center

ESTA USA

Queen Anne Bed & Breakfast Inn – 3 Sterne

Dieses kleine, charmante Hotel ist in einem echten, historischen Gebäude im viktorianischen Stil untergebracht. Das Haus ist über 125 Jahre alt, aber dennoch neu renoviert und bestens ausgestattet. Zusätzlich liegt das Hotel nahe an vielen Restaurants und Cafés. Die Umgebung lädt daher förmlich zu kleinen Streifzügen ein. Wer die kulinarische Qualität und das Nachtleben Denvers besser kennenlernen möchte, ist hier definitiv gut aufgehoben.

ESTA USA

Clarion Hotel Denver Central – 3 Sterne

Das Clarion Hotel liegt fast unmittelbar an der Kreuzung der Interstate 25 und der Interstate 70. Das Haus ist daher für alle Gäste die mit dem Auto anreisen sehr günstig zu erreichen. Doch auch wer sich nicht auf der Durchreise befindet, kommt hier auf seine Kosten. Gemütliche Zimmer und eine nette Aussicht machen das Clarion Hotel zu einer günstigen und qualitativ hochwertigen Variante.

ESTA USA

Capitol Hill Ember Hostel – 1 Stern

Das Capitol Hill Ember Hostel ist das günstigste Hotel in unserem Vergleich, muss sich aber nicht vor den anderen Häusern verstecken. Besonders junge Leute fühlen sich hier wohl und finden schnell Anschluss. Neben den Hostel-typischen Gruppenzimmern gibt es auch schicke Einzelzimmer. Die Lobby und das gesamte Haus sind freundlich und modern gestaltet. Das Hostel befindet sich zudem ganz in der Nähe des Art Museums, der Governor’s Residence und vielen andern Attraktionen.

Der ESTA Antrag für ein ESTA USA Visum

USA ESTA

Das ESTA Visum beantragen für Ihr ESTA zur Einreise USA

Kultur und Sightseeing in Denver

Als Hauptstadt hat Denver einen hohen Anspruch an seine kulturellen Veranstaltungen. Die hohe Anzahl an Besuchern und eine kulturell interessierte Bevölkerung sorgen dafür, dass viele international bekannte Künstler die Stadt besuchen.

Denver Museum of Arts

Denver Museum of Arts

Erster Anlaufpunkt in der Innenstadt ist natürlich das Denver Museum of Arts. Das Museum verfügt über eine Kollektion mit über 70.000 Stücken. Dazu kommen zahlreiche Ausstellungen und Installationen, die regelmäßig erneuert werden. Neben historischen Gemälden und Skulpturen gibt es im Museum natürlich auch zahlreiche Werke aus der modernen Kunst.

ESTA USA

Colorado State Capitol

Die Spitze dieses Gebäudes ist ein fester Bestandteil in der Skyline der Stadt. Als Monument soll das Gebäude an die Zeit des Goldrausches und der vielen Menschen erinnern, die für den Erfolg der Stadt maßgeblich waren. Sein markantes Aussehen ist von vielen Orten der Stadt aus zu sehen. Es ist der Sitz des Gouverneurs von Colorado und beherbergt viele andere amtliche Institutionen. An Werktagen gibt es kostenlose Führungen in der Zeit von 10 bis 15 Uhr.

ESTA USA

Lower Downtown

Dieser historische Bezirk glänzt durch seine gut erhaltene Bausubstanz. Dort befinden sich nicht nur viele Bar und Restaurants, sondern auch die lokale Brauereiszene hat sich in den Straßenzügen niedergelassen. Genießen Sie leckere Spezialitäten der Craft Beer Kultur und genießen Sie dabei original-amerikanische Grillspezialitäten. Eine Tour durch die Lower Downtown ist ein Ereignis für echte Kenner.

ESTA USA

Denver Botanic Gardens

Auf über 90.000 Quadratmetern bieten die Denver Botanic Gardens Entspannung für die Bewohner der Stadt. Unterteilt in verschiedene Bereiche werden bestimmte Themen bearbeitet. So gibt es tolle Strecken zum Spazieren, Joggen oder Radfahren. Ausgedehnte Wiesen und kleine Waldflächen bieten Raum für Familien oder Hundebesitzer. Zu guter Letzt gibt es ein Theater, in dem in der Sommerzeit zahlreiche Konzerte und Theaterstücke aufgeführt werden.

Stellen Sie Ihren ESTA Antrag für Ihr ESTA USA

Der ESTA Antrag für ein ESTA Visum USA

Ausflüge in die Umgebung

Denver liegt im Bundesstaat Colorado, einer Region, die vor allem für ihre beeindruckende Natur bekannt ist. Vor allem für Bergsportler hat Colorado alles zu bieten, was sich das Herz wünscht. Aber auch Familien auf einem gemütlichen Ausflug finden in der Umgebung von Denver viele Möglichkeiten, um sich die Zeit zu vertreiben.

Rocky Mountain National Park

Rocky Mountains National Park

Der Rocky Mountain National Park beginnt 122 km nordwestlich von Denver. Großartige Berge, jede Menge unberührter Natur und die herrliche Flora und Fauna begeistern Besucher jeden Alters. Die Wildheit der Berge ist dort unerreicht. Ausgiebige Touren abseits der großen Wege sollten daher nur mit entsprechender Vorbereitung unternommen werden. Nicht selten werden die Gefahren der amerikanischen Naturschutzgebiete von Touristen unterschätzt. Deshalb empfiehlt es sich auch für Besucher aus Deutschland, sich einer geführten Tour anzuschließen.

ESTA USA

Skigebiete nahe Denver

Viele der besten Ski Resorts in den USA liegen weniger als eineinhalb Stunden von der Stadt entfernt. Unter diesen Skigebieten befinden sich viele weltbekannte Namen wie das Loveland Resort, Copper Mountain oder Breckenridge. Dort finden Wintersportler erstklassigen Pulverschnee, in dem sie sich herrlich vergnügen können.

ESTA USA

Mount Evans

Wer genügend Zeit hat, sollte die 95 km lange Reise nach Mount Evans in Betrachtung ziehen. Mit 4.400 Metern Höhe ist Mount Evans ein beeindruckender Berg, der die Menschen in seinen Bann zieht. Als höchster Gipfel der Rocky Mountains bietet sich von hier ein atemberaubender Ausblick. Es gibt geführte Touren und gut ausgebaute Wanderwege. Daher ist der Aufstieg nicht nur ein Abenteuer für erfahrene Bergsteiger. Auch normale Reisende können es auf die Spitze des Berges schaffen.

Der ESTA Antrag für ein ESTA USA Visum

USA ESTA

Das ESTA Visum beantragen für Ihr ESTA USA

Red Rocks

Das Red Rocks Amphitheater befindet sich nahe der Stadt Morrison, Colorado, rund 15 km westlich von Denver. Die offen gestaltete Location ist ein echter Höhepunkt für viele Besucher. Der Blick von Red Rocks ins Tal ist weltbekannt. Im stadionartigen Theater werden das ganze Jahr über hochkarätige Konzerte und andere Events veranstaltet. Das Besondere an diesem Amphitheater ist, dass die Ränge und die Bühne direkt in den Fels gehauen wurde. Dies ergibt eine ganz außergewöhnliche Optik, die Besucher aus aller Welt anlockt.

ESTA USA

Echo Loop

Der sogenannte Echo Loop ist ein Wanderweg der Sonderklasse. Zwar ist die Strecke nur etwas über 4 km lang. Trotzdem möchte fast jeder Besucher in Colorado möchte die eindrucksvollen Panoramen sehen. Die Tour führt rund um den gleichnamige See. Die Rundwanderung ist etwa 2-3 Stunden gut zu meistern. Der Weg ist sehr begehrt, da er extrem viele gute Fotomotive bietet. Es empfiehlt sich daher früh zu starten, um Stoßzeiten zu vermeiden. An Engstellen kann es passieren, dass man für sein Foto erst einmal einige Minuten warten muss.

ESTA USA

Idaho Springs

Idaho Springs

Die Kleinstadt Idaho Springs liegt etwa 45 km westlich von Denver. Dadurch ist sie in weniger als einer Stunde mit dem Auto zu erreichen. Die Stadt wurde seinerzeit von Goldgräbern gegründet. Sie gilt heute als besonders schön und dort leben viele Arbeiter aus den nahen Skigebieten. Die großartige Natur und ein unvergleichliches Lebensgefühl ergeben ein vollkommenes Erlebnis. Die alten Minen wie der “Argo Tunnel”, das “Gold Mill Museum” oder die “Edgar Experimental Mine” laden zu spannenden Besichtigungen ein.

ESTA USA

Loop Railroad Georgetown

Die Loop Railroad Georgetown ist eine 90 cm Schmalspurbahn. Eröffnet im Jahre 1881 ist die Eisenbahn heute eine der schönsten Attraktionen in der Nähe von Denver. Die 7 km lange Strecke verläuft teilweise parallel zur Interstate 70. Sie führt hoch in die Rocky Mountains im Clear Creek County. Die historische Dampflok bringt die Touristen auf über 195 m Meereshöhe. Von der Strecke bietet sich ein traumhafter Ausblick in die Berge und Schluchten.

Der ESTA Antrag für ein ESTA USA Visum

ESTA USA

Das ESTA Visum beantragen für Ihr ESTA zur Einreise USA

Denver Bars und Restaurants

Die gastronomische Qualität von Denver kann als sehr modern beschrieben werden. Neben Lokalen die neuzeitliche amerikanische Küche servieren finden sich daher auch viele mediterrane Restaurant. Insgesamt isst man dort etwas leichter als in vielen anderen amerikanischen Städten. Das heißt aber nicht, dass man nicht auch ein gutes, ehrliches Steak finden könnte. Wie in vielen Bereichen richtet sich auch die Restaurant- und Barauswahl eher an ein junges Publikum. Somit findet man viele qualitativ hochwertige Betriebe, die trotz allem sehr erschwinglich sind.

Tavernetta Denver

Dieses Lokal serviert mediterrane Küche und richtet sich an Gäste mit hohem Anspruch. Das Tavernetta liegt genau im Bereich zwischen dem Art Museum und dem Confluence Park. Die gute Position macht es perfekt für einen abendlichen Abstecher nach dem Sightseeing. Auf der Karte finden sich klassische Gerichte der italienischen Art. Dazu gibt es raffinierte Desserts und kulinarische Kreationen mit modernen Techniken. Der Schwerpunkt liegt aber auf der authentischen italienischen Note.

240 Union Restaurant

240 Union Restaurant

Dieses Etablissement ist das einzige Restaurant in Denver, das mit einem Michelin Stern ausgezeichnet wurde. Es befindet sich im Bezirk Lakewood im Westen von Denver, nahe der 6th Avenue. Ein Besuch im Restaurant ist eine gute Gelegenheit auch dieses Teil der Stadt zu erkunden. Im Angebot sind neue Interpretationen amerikanischer Speisen. Ein Hauch von Exklusivität ist hier jedenfalls zu jeder Zeit geboten. Auch wenn es sich beim 240 Union um ein Sternerestaurant handelt, versteht sich der Betrieb als Familienrestaurant. Touristen und auch die kleinen Gäste sind somit jederzeit willkommen.

ESTA USA

ESTA USA

ChoLon Modern Asian

Inspiriert von den chinesischen Märkten in Saigon hat Lon Symensma sein eigenes Restaurant in Denver errichtet. Die Speisekarte bietet gehobene asiatische Küche. Darüber hinaus sind alle Speisen neu interpretiert und in modernen Kreationen angerichtet. Selbst klassische Speisen der chinesischen Kochkunst werden dort auf geschickte Art und Weise verfeinert. Das Ambiente ist zwar gediegen aber gleichzeitig auch freundlich und einladend. Wer asiatisches Essen mag und gerne auch mal gehoben speist, ist dort garantiert gut aufgehoben.

ESTA USA

Mercantile Dining & Provision

Schlichtes Frühstück und Sandwiches werden ebenso serviert wie herrlich garnierte Hauptgerichte. Die Tageszeit ist entscheidend beim Gang ins Mercantile Dining & Provision! Auf den Punkt gebratene Steaks und Fisch sind ebenso zu finden wie Pasta oder mediterrane Häppchen. Mit seiner speziellen Karte positioniert sich das Restaurant im Bereich zwischen junger und klassischer Küche. Und darüber hinaus ist der Service sehr herzlich und auch Sonderwünsche werden gerne erfüllt.

ESTA USA

Acorn 

Im Acorn erhalten die Gäste eine großartige Auswahl internationaler Gerichte. Es gibt vegane und vegetarische Spezialitäten bis zu Burgern und Asia-Fusion Küche. Im Grunde findet sich auf der Karte wirklich alles, um jeden Gast zufriedenzustellen. Das Preisniveau richtet sich stark nach den eigenen Ansprüchen. Somit ist dieses Restaurant ein hervorragender Treffpunkt für Gruppen. Viele Gerichte sind etwas zu exotisch für Kinder, grundsätzlich ist das Menü aber auch gut für Familien geeignet. Denn im Acorn findet sich wirklich für jeden Geschmack ein passendes Essen.

Work & Class

Work & Class Restaurant Denver

Das Work & Class im Five Point District gehört wohl zu den populärsten Restaurants in Denver. Und das aus gutem Grund, die Karte ist dort nämlich ebenso abwechslungsreich wie schmackhaft. Trotzdem wird hier nicht mit übertriebenen Effekten gearbeitet. Getreu seinem Namen bietet das Restaurant simple Rezepte aus alten Tagen. Die simplen Speisen erfreuen das Herz mit Geschmack und ihrer herzhaften Ehrlichkeit. Auch der Barbereich überzeugt mit seiner Atmosphäre und leckeren Cocktails.

 

 

 

Table 6

Das Table 6 befindet sich etwas südöstlich des Zentrums auf der 6th Avenue. Leckeren Brunch gibt es hier ebenso wie exklusivere Abendküche. Wie bei vielen Restaurants in der Innenstadt von Denver ist hier zu jeder Tages- und Nachtzeit das Richtige geboten. Es gibt eine enorme Auswahl an verschiedenen Bieren, Weinen und Cocktails. Das erfreut vor allem die Gäste zu späterer Stunde. Tagsüber ist das Table 6 aber auch sehr gut geeignet, um die Familie auszuführen oder sich mit Freunden zum Mittagessen zu treffen. Unter dem Strich ist das Table 6 kein Restaurant, für das man extra anreisen müsste. Wer sich jedoch gerade in diesem Teil der Stadt befindet, wird hier aber bestimmt glücklich.

Das ESTA USA beantragen für Ihr ESTA Visum USA

Der ESTA Antrag für ein US ESTA Visum

Fazit

Eine Reise nach Denver ist nicht alltägliches und daher eher ein Erlebnis für eingefleischte USA Fans. Aber auch Fans von Wandern und Natur wählen Denver als Startpunkt für ihre Exkursionen in die Rocky Mountains. Vor allem wer etwas mehr Zeit mitbringt, findet in Denver ideale Möglichkeiten. Sport, Kultur und moderner Lifestyle lassen sich dort leicht in eine funktionale Symbiose bringen. Darüber hinaus bietet die Stadt aber auch ein wahres Feuerwerk an kulinarischer Qualität sowie viele, schöne Hotels.

Auf einer Rundreise durch die USA sollte Denver zweifellos in die nähere Auswahl gezogen werden. Ein großer Pluspunkt der Region ist ihre enorme Vielseitigkeit. Moderne Urbanität und die naturbelassene Umgebung bieten unendliche Chancen. Vor allem auch viele junge Menschen wissen diese Mischung daher zu schätzen.

Die nahen Berge sorgen dafür, dass viele Besucher direkt auf Wanderungen gehen oder in die Skigebiete reisen. Die Hauptstadt Colorados ist aber ohne jeden Zweifel auch einen Besuch wert. Wer also auf dem Weg in die Rockies zwei oder drei Tage entbehren kann, sollte sich Denver nicht entgehen lassen. Die gastronomische Landschaft ist ebenso aufregend wie die zahlreichen Events. Darüber hinaus verfügen die Straßen und die Architektur der historischen Bezirke über einen ganz eigenen Charme. Wer ein Faible für authentische, amerikanische Kultur hat, wird Denver lieben.

 

 

Guide für Ihren Urlaub in Omaha

Abenteur Urlaub Guide für Kauai, Hawaii

Urlaubsreise zu den Twin Cities: Minneapolis-St. Paul

Urlaub in San Antonio, Texas

Andere Reiseziele

Steht Kanada auch auf Ihrem Reiseplan? eTA Kanada

 

ESTA USA

Das ESTA USA beantragen für Ihr ESTA USA Visum

Der ESTA Antrag für ein ESTA USA Visum

Sie haben Ihren ESTA Antrag abgegeben und dieser wurde genemigt – Zoll Formulare – Wie wird die USA Zollerklährung gemacht?

Ihr ESTA Antrag wurde genemigt und nun packen Sie Ihre Koffer. Dabei sollte man einiges bedenken, worüber dieser Blog Sie informiert

ESTA USA Zollerklährung – Zuerst sollten Sie sich um Ihren ESTA Antrag kümmern.  Ein konventionelles Visum USA oder das ESTA Visa USA wird für alle USA Reisen benötigt. Um Ihren Urlaub in den USA zu erleichtern und diesen perfeckt zu gestalten gaben wir Ihnen hier Tips und informationen. Bevor Sie in die USA aufbrechen, benötigen Sie eine ESTA USA. Hier können SIe das ESTA Visum USA gleich beantragen. Wichtige vorab Infos von ESTA für Ihre Reise in die USA.

ESTA Visum USA

Für jede Reise in die USA beötigen Sie entweder ein konventionelles Visum USA oder ein ESTA Visum USA. Wenn Sie in die USA reisen und haben kein konventionelles US visa, dann müssen Sie einen ESTA Antrag stellen für das ESTA Visum USA. Ihr online ESTA Antrag. Wenn Sie Ihre Reise in die USA planen, gehört das ESTA Visum USA dazu, denn ohne dieses, oder ein konventionelles US Visum können Sie Ihre Reise nicht antreten. Das ESTA Visum USA  und Ihre Reise in die Vereinigten Staaten.

Das ESTA Visum USA ist heute zwingend notwendig, wenn kein konventionelles Visum USA vorliegt. Es wurde aus Sicherheitsgründen eingeführt. Das amerikanische Heimatschutzministerium hat ESTA zum besseren Schutz der USA eingeführt. ESTA ist eine Abkürzung für das “Electronic System for Travel Authorization” des US Heimatschutzministeriums.

 

Die ESTA USA Zollerklährung

ESTA USA

Den ESTA Antrag USA stellen für das ESTA Visum USA

Ihr ESTA Visum Antrag für Ihr ESTA Visum USA

Das  ESTA Visum USA hat 2 Jahre Gültigkeit und das “Visa-Waiver-Programm” erlaubt mehrere Einreisen von je 90 Tagen.

Allerdings, darf bei einem ESTA Visum USA eine jährliche Aufenthaltsdauer von 180 Tagen nicht überschritten werden. Beim  ESTA Visum USA Visum ist kein Botschaftsbesuch notwendig, das ESTA Visum USA funktioniert zu 100% online. Der ESTA Antrag bzw. das ESTA Visum USA Antragsformular ist in Deutsch um die Antragsstellung zu vereinfachen.

Die USA Zollerklährung – Wer im Ausland landet, muss die Passkontrolle und den Zoll durchlaufen. Das gilt auch für das eigene Heimatland. In den USA verhält es sich nicht anders. Besucher aus dem Ausland müssen noch vor der Ankunft in die USA ein Einreiseformular bzw. vor der Abreise einen ESTA Antrag ausfüllen und dieser muß genemigt worden sein. Während des Fluges, erhalten sie die USA Zollerklährung die Sie ausfüllen müssen. Sobald Sie in den USA ankommen, müssen Sie dem Zollverfahren folgen.

Passkontrolle und das I-94 oder I-94W Formular die USA Zollerklährung

Für Passagiere, die bereits ein Visum besitzen, gibt es das weiße Formular I-94. Passagiere ohne Visum haben früher das grüne Formular I-94W erhalten. Mittlerweile hat die amerikanische Einwanderungsbehörde (Customs and Border Protection) das Formular I-94 (und auch I-94W) für auf dem Luftweg einreisende Passagiere abgeschafft. An seine Stelle trat das elektronische Einreisegenehmigungssystem oder auch „ESTA“ genannt. Hier können Sie Ihren ESTA Antrag stellen!

Wer also heute unter dem Visa-Waiver-Programm nach Amerika fliegt, braucht kein Einreiseformular mehr auszufüllen. Stattdessen müssen diese Passagiere einfach vor Antritt Ihrer Reise ein ESTA online beantragen. Die alten Einreiseformulare werden fast nur noch für die Einreise über Landesgrenzen genutzt.

Das ESTA-System ermittelt anhand der Daten der oder des Reisenden, ob er oder sie eine USA-Reise ohne Visum antreten darf. Das Ergebnis dieser Überprüfung wird an die Airlines übermittelt. Bei einem positiven Ergebnis erfolgt die sogenannte Freigabe. Nur bei Vorliegen der ESTA Genehmigung darf eine Airline oder Schifffahrtsgesellschaft einen Passagier ohne Visum in die USA befördern.

Sollten Sie eine I-94-Bestätigung benötigen, können Sie diese auf dieser Website abrufen, auf der alle Informationen automatisch gesammelt werden.

ESTA Visum USA Zollerklährung – Brauchen Sie eine ESTA Bescheinigung oder eine Kopie des ESTA

Nein. Passagiere benötigen keine gedruckte Version ihrer ESTA Genehmigung, denn ihr Status ist bereits bei den Airlines und bei den amerikanischen Sicherheitsbehörden gespeichert. Der Airline sollte beim Check-in lediglich die Nummer vorgelegt werden.

Trotzdem empfehlen wir Ihnen, das ESTA Dokument auszudrucken und mit auf die Reise zu nehmen.

Gleich nach der Landung in den USA werden Passagiere von einem Einwanderungsbeamten überprüft.

So soll sichergestellt werden, dass die auf Ihrem ESTA Antrag angegebenen Gründe für die USA-Reise der Wahrheit entsprechen. Erst nach der Überprüfung können Sie Ihr Gepäck abholen und das Flughafengelände verlassen.

Diese Routineüberprüfung dauert in der Regel unter einer Minute. Es kann aber auch vorkommen, dass Passagiere für eine intensivere Überprüfung in einen anderen Raum gehen müssen. An immer mehr Flughäfen gibt es auch Selbstbedienungsterminals, an denen die ESTA Nummer und der Reisepass überprüft werden.

Oft können Passagiere nach der Bestätigung am Selbstbedienungsterminal auch ohne lange Kontrollen durch einen Mitarbeiter den Flughafen verlassen.

Aber…

ESTA USA – Zollerklährung – Wenn ein Einwanderungsbeamter Sie für verdächtig hält oder die angegebenen Gründe für Ihre Reise anzweifelt, findet wie oben erwähnt eine eingehende Befragung in einem abgetrennten Raum statt. Einwanderungsbeamten dürfen Ihr Gepäck durchsuchen und werden möglicherweise auch Ihren Kalender und die Daten auf Ihrem Laptop, Handy oder Tablet lesen.

Es ist ratsam, elektronische Geräte mit aufgeladenem Akku mitzunehmen, damit diese Überprüfung möglichst reibungslos verläuft.

Sie sollten nichts dabeihaben, was darauf hindeutet, dass Sie permanent oder zumindest länger als auf dem Visum angegeben in den USA bleiben oder etwas tun wollen, das Ihr Visum oder Ihre ESTA Reisegenehmigung nicht zulässt.

Wenn Sie mit dem Visa-Waiver-Programm (ESTA) reisen, könnte Ihr Reisegrund auch der Versuch sein, ein permanentes Aufenthaltsrecht zu erwirken. Dies wird überhaupt nicht gerne gesehen und kann zur Ablehnung Ihrer Einreise führen. Arbeitszeugnisse, Qualifikationsbescheinigungen, Geburtsurkunden und dergleichen könnten darauf hindeuten, dass Sie mit Hilfe des ESTA-Antrags auf Arbeitssuche gehen oder heiraten möchten. Dazu sollten Sie ein entsprechendes Visum beantragen.

Wenn Sie nicht über ein entsprechendes Visum für diese Zwecke verfügen, sollten Sie derartige Dokumente also unbedingt zu Hause lassen, wenn Sie keinen zulässigen, triftigen Grund für deren Verwendung in den USA glaubhaft machen können.

Ehrlichkeit zahlt sich aus

ESTA Visum USA Zollerklährung – Bitte seien Sie bei der Befragung vorsichtig, freundlich, offen und ehrlich. Seien Sie direkt und machen Sie keine Scherze. Die Einwanderungsbeamten nehmen die nationale Sicherheit sehr ernst und haben inn diesem Bereich absolut keinen Sinn für Humor. Wenn es zu Missverständnissen kommt, können sich daraus zeitraubende Untersuchungen und schlimmstenfalls eine sofortige Ausweisung ergeben.

Passagiere, die keinen rechtmäßigen permanenten Wohnsitz in den USA haben, müssen bei der Ankunft am Flug- oder Schiffshafen auch angeben, wo sie während ihres Aufenthalts in den USA wohnen werden.

Dafür sollten Sie die genaue Adresse Ihres Hotels, Gastgebers, Ferienhauses etc. bereithalten, also auch Straßennamen und Hausnummer. Bloße Namen von Hotels, Ferienanlagen, Schulen, Firmen etc. reichen nicht aus.

Der Zoll in den USA und die USA Zollerklährung

Der erste Schritt ist das Ausfüllen der USA Zollerklärung. Dieses rechteckige, blaue Formular mit dem Namen 6059B wird allen Passagieren meistens im Flugzeug oder auch schon beim Check-in ausgehändigt.

Für gemeinsam reisende Personen oder Familien kann ein einzelnes Zollformular genutzt werden. Auf der Vorderseite des Formulars werden Ihre persönlichen Daten, zum Beispiel Reisepassnummer und Flugdetails, abgefragt. Unter den Feldern für die persönlichen Daten befinden sich sechs Fragen, von Nummer 10 bis 15:

CBP Formular n. 6059B

Hier geht es um Güter mit Einfuhrbeschränkungen, zum Beispiel Fremdwährungen, Waren und Lebensmittel (wer zum Beispiel mehr als 10.000 USD mitbringt, muss dies beim Zoll über die USA Zollerklährung deklarieren).

Auf der Rückseite des Formulars müssen Sie nähere Angaben zu den auf der Vorderseite deklarierten Gütern machen. Wenn Sie Geschenke, Souvenirs, Tabak, Alkohol, Geld oder Wertpapiere etc. mitbringen, sollten Sie dies auf jeden Fall angeben.

Wenn Sie zu wenig Platz zum Schreiben haben, können Sie weitere Formulare ausfüllen. Sobald Sie alle Einreiseformalitäten hinter sich haben, holen Sie Ihr Gepäck ab und gehen damit zum Zoll.

Dort geben Sie das Zollformular ab. Meist wird der Einwanderungsbeamte Sie sofort durchwinken. Manche Passagiere werden für zufällige Routinekontrollen ausgewählt. Ihr Gepäck wird dann durchsucht oder mit einem Röntgengerät gescannt.

Wer etwas zu verzollen hat, wird an dieser Stelle die Zölle bezahlen.

Auch beim Zoll gilt: Wer sich verdächtig verhält, kann für eingehende Befragungen und Untersuchungen in ein gesondertes Büro gebracht werden.

An dieser Stelle sind noch die Embargos erwähnenswert, die die Vereinigten Staaten von Amerika gegen bestimmte Länder verhängt haben. Güter, die in solchen Ländern hergestellt werden, darf man mit wenigen Ausnahmen nicht in die USA mitnehmen. Zu den sanktionierten Staaten gehören derzeit zum Beispiel Syrien, Iran, Kuba und Nordkorea.

Bei der USA Zollerklährung sollte man eines ganz klahr erwähnen. Es lohnet sich sicherlich nicht wegen ein paar Packungen Zigeretten oder anderen Mittbringsel Ihren Urlaub oder Ihre Geschäftsreise aufs Spiel zu setzen und sogar zu riskieren, daß Ihnen zukünftige Einreisen in die USA verweigert werden. Seien sie ehrlich!!!

Die ESTA Visum USA Zollerklährung – Bringen Sie Lebensmittel mit?

Auch für Lebensmittel gelten strenge Auflagen: Fleisch und unverarbeitetes Obst und Gemüse dürfen auf keinen Fall mitgebracht werden. Verpackte, industriell verarbeitete Lebensmittel, zum Beispiel Backwaren wie Brot und Kekse, stellen in der Regel kein Problem dar.

Generell gilt: Alle Lebensmittel müssen sich in einer Vakuumverpackung befinden. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Wo abgeben – Wann werden Sie kontrolliert – ?

Die Einreisekontrollen finden an Ihrem Eingangshafen oder Eingangsflughafen statt, das heißt: am ersten Hafen oder Flughafen, an dem Sie auf amerikanischem Gebiet landen. Diese Methode heißt Progressive Clearance.

Wenn Sie andere amerikanische Gebiete außerhalb der Landesgrenzen besuchen, zum Beispiel Guam oder die Jungferninseln, müssen Sie auf dem Rückweg auf das amerikanische Festland wieder den Zoll passieren. Die Gepäckkontrollen beim Zoll finden jedoch erst am eigentlichen Bestimmungsort statt.

Ein Beispiel: Wenn Sie in Miami landen und anschließend nach Tampa weiterfliegen, durchlaufen Sie die Einreisekontrolle in Miami. Sie holen Ihr Gepäck aber erst in Tampa ab und durchlaufen dort den Zoll. Um ganz sicher zu gehen, wo Sie Ihr Gepäck abholen müssen, empfiehlt sich eine Anfrage bei der Airline.

Mit Ihrem ESTA Visum USA und wenn Sie diese Schritte befolgen, sollte Ihre Ankunft in den USA reibungslos verlaufen. Damit Sie sich ganz dem Zweck Ihrer Reise widmen können.

Home     Mehr Infos

ESTA USA Darum ist Alaska stets eine Reise wert

 Ihre Alaska Reise

Bevor Ihr Abenteur in Alaska beginnen kann, stellen Sie Ihren ESTA Visum Antrag – Ein konventionelles Visum USA oder das ESTA Visa USA wird für alle USA Reisen benötigt. Um Ihren Urlaub in den USA zu erleichtern und diesen perfeckt zu gestalten gaben wir Ihnen hier Tips und informationen. Bevor Sie nach Alaska aufbrechen, benötigen Sie eine ESTA USA. Wichtige vorab Infos von ESTA für Ihre Reise in die USA.

ESTA USA

Für jede Reise in die USA beötigen Sie entweder ein Visum USA oder Sie stellen einen Antrag für das ESTA Visum USA. Wenn Sie in die USA reisen und haben kein konventionelles US visa, dann müssen Sie einen ESTA Antrag stellen.

Das ESTA Visum USA ist heute zwingend notwendig, wenn kein konventionelles Visum USA vorliegt. Es wurde aus Sicherheitsgründen eingeführt. Das amerikanische Heimatschutzministerium hat ESTA zum besseren Schutz der USA eingeführt. ESTA ist eine Abkürzung für das “Electronic System for Travel Authorization” des US Heimatschutzministeriums. Das ESTA Visum USA beantragen und in Kürze kanns losgehen, nach Alaska.

 

Ihren Antrag stellen für das ESTA Visum USA

Ihr ESTA Visum Antrag für Ihr ESTA Visum USA

Allerdings, darf bei einem ESTA Visum USA eine jährliche Aufenthaltsdauer von 180 Tagen nicht überschritten werden. Beim  ESTA USA Visum ist kein Botschaftsbesuch notwendig, das ESTA USA funktioniert zu 100% online. Der ESTA Antrag bzw. das ESTA Visum USA Antragsformular ist in Deutsch um die Antragsstellung zu vereinfachen.

Alaska ist stets eine Reise wert, vor allem für alle jene unter Ihnen, die gerne abseits der Massentourismuspfade unterwegs sind. Es gibt zahlreiche Gründe, die für einen Urlaub im jüngsten US-Bundesstaat sprechen. Jedoch sollten Sie vor Ihrer Alaska Reise einige Aspekte beachten. Diese umfassen u. a. die Einreisebedingungen, die identisch mit jenen andere US-Ziele sind, sowie die klimatischen und gesundheitlichen Gegebenheiten vor Ort. Trotz all dieser Vorbereitungsmaßnahmen überwiegen die Gründe für einen Urlaub in diese faszinierende und zugleich einzigartige Region allemal.

ESTA USA TIP – Die Hauptattraktionen von Alaska

Das ursprünglich von Russland zu einem Schnäppchenpreis erworbene Alaska gilt nicht nur bei US-Amerikanern als beliebtes Winter- und Jahresziel. Auch zahlreiche auswärtige Urlauber lockt es in die bizarren Eislandschaften, die atemberaubende Natur und die schmucken Städtchen. Bekannt ist Alaska u. a. für den Mendenhall-Gletscher, der sich auf einer Höhe von fast 1.600 Metern befindet und etwa 20 Kilometer vom Zentrum Juneaus entfernt liegt. In der Hauptstadt Alaskas warten darüber hinaus weitere Highlights auf Urlauber, etwa das State Capitol und das Rathaus. Zu den weiteren Hauptattraktionen in Alaska zählen der Mount Denali im gleichnamigen Nationalpark und der atemberaubend schöne Kenai-Fjords-Nationalpark, in dem Sie die endemische Flora und Fauna näher kennenlernen können.

Geheimtipps in Alaska

Alaska ist allerdings auch für eine Vielzahl von Geheimtipps berüchtigt, von denen Sie zumindest zum Teil mit Sicherheit noch nicht gehört haben. Der Homer Spit – eine sieben Kilometer lange Landzunge – begeistert mit seiner Ruhe und Naturbezogenheit. Es gibt auf dieser Landzunge so einige Kulinarikeinrichtungen, die es bisher in keinen Reiseführer geschafft haben. Die einzige altauthentische Fischerkneipe des Alaskas vor 200 Jahren – das Salty Dawg – ist mehr als einen Besuch wert. Auch zu erwähnen sind die Grizzly Viewings in den abgelegenen Waldgebieten sowie der Hatcher Pass, der ebenso durch seine endlose Weite fasziniert. Wichtig ist, dass Sie sich vor Ort, vor allem von Einheimischen und langjährig ansässigen Zugezogenen einholen, um von weiteren tollen Geheimtipps profitieren zu können.

Das gilt es vor der Reise nach Alaska zu beachten

Wenn Sie sich nun dazu entscheiden, Alaska einen Besuch abzustatten ist es wichtig, nach der Buchung möglichst zeitnah mit der Reisevorbereitung zu beginnen. Diese umfasst die Einreise ebenso wie die Gepäckzusammenstellung und den Routenplan. Wenn Sie eine geführte Rundreise buchen, nimmt Ihnen der Reiseleiter viel Arbeit ab. Dennoch müssen Sie den ESTA-Antrag am besten 72 Stunden vor dem Abflug persönlich stellen. Klicken Sie einfach auf das folgende Logo:

Alaska ist Teil der USA

Da Alaska Teil des US-Staatsgebietes ist, gilt ESTA USA auch für diesen Bundesstaat. Den Antrag können Sie bequem und ohne großen Aufwand bei uns im Internet stellen. Es dauert nur wenige Minuten. Meist erhalten Sie die papierlose Bestätigung binnen zwei Stunden nach Antragsstellung. Ihre Einreisegenehmigung ist anschließend für zwei Jahre gültig.

Bezüglich der Gepäckzusammenstellung ist es wichtig, sich an die Reisesaison zu orientieren. In Alaska sind die Temperaturen das ganze Jahr über niedrig und frisch, im Winter natürlich besonders. Daher gilt es stets, dicke Winterklamotten einzupacken, auch für die Sommersaison, wenn Sie etwa ausgiebige Wandertouren oder einen Campingtrip planen. Im Sommer sind effektive Insektenmittel ein absolutes Muss, diese finden Sie aber am besten vor Ort.

Wer Schnee und Eis liebt, sollte auch die Niagara-Fälle im Winter gesehen haben! Und wem Alaska zu kalt ist, der findet hier auch schmackhafte Reisetipps für wärmere Regionen

Home

FAQ’s

Ihr ESTA Antrag stellt vor; Wissenswertes über den Mount Rushmore

Mit Ihrem ESTA Antrag USA wirds ganz einfach. Auch wenn man die USA selbst noch nicht besucht hat, kennt man aus Filmen und Bildern eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Amerikas, die die Gesichter von vier US-Präsidenten zeigt. Der Name dieser Touristenattraktion ist Mount Rushmore National Memorial und es gibt eine Menge weiterer interessanter Fakten über das Denkmal. Nicht umsonst besuchen Jahr für Jahr über zwei Millionen Menschen den Ort, an dem vier US-Präsidenten in Stein gehauen wurden.

ESTA Antrag USA hat erruiert – Entstehung des Mount Rushmore

Das Mount Rushmore National Memorial befindet sich in den Black Hills in South Dakota nicht weit von dem kleinen Ort Keystone. Der Mount Rushmore selbst wurde nach dem New Yorker Anwalt Charles Rushmore benannt, der ursprünglich die Goldschürfrechte für das Gebiet erworben hatte. Dies geschah zu der Zeit, als Grover Cleveland US-Präsident (ab 1885) war. Die Idee für ein Monument, das in den Bergen von South Dakota berühmte Persönlichkeiten darstellen sollte, kam von dem Historiker Doane Robinson und hatte zum Ziel, den Tourismus in der Region anzukurbeln.

—-Hier Klicken zum ESTA Antrag in Deutsch—-

Zuerst war etwas anderes geplant

Allerdings sollten ursprünglich bekannte Gestalten aus der Geschichte des Westens verewigt werden und zudem sollte das Monument an einem anderen Ort in den Black Hills platziert werden. Die schlechte Qualität des Granits dort und dazu noch der Mangel an Platz für die vorgesehenen Skulpturen führten dazu, dass man sich gegen diesen Standort entschied. Nachdem der Senator Peter Norbeck aus South Dakota sich für das Projekt einsetzte und eine Finanzierung durch den Bundeshaushalt sicherte, wurde dem Projekt grünes Licht gegeben.

John Gutzon & Mount Rushmore

Die Idee von den US-Präsidenten in Stein hatte der bekannte Bildhauer John Gutzon de la Mothe Borglum und 1927 konnte er schließlich die Arbeiten am Mount Rushmore beginnen. Im Mount Rushmore wurden die – zum Zeitpunkt der Entstehung des Denkmals – symbolträchtigsten und bedeutendsten amerikanischen Präsidenten in Form von Porträts in den Fels teils gehauen und gemeißelt, teils gesprengt.

Welche Präsidenten sind im Mount Rushmore?

Es sind von links nach rechts: der erste Präsident der USA, George Washington, darauf folgt der dritte amerikanische Präsident, Thomas Jefferson, dann der sechsundzwanzigste US-Präsident, Theodore Roosevelt und ganz rechts schließlich Abraham Lincoln, der der sechzehnte US-Präsident war.

Drei Jahre lang brauchte Borglum um die notwendigen Vorarbeiten zu erledigen – viel Sprengstoff wurde verbraucht und viel Arbeit mit Pressluftbohrern war zu verrichten, bevor dann im Jahr 1930 das Porträt von George Washington begonnen wurde. Dabei halfen fast 400 Arbeiter! 14 Jahre dauerten die Arbeiten an dem Bauwerk, dessen Vollendung Borglum selbst nicht mehr erlebte, da er im Jahr 1941 verstarb. Sein Sohn führte zwar sein Werk fort, doch der Eintritt der USA in den 2. Weltkrieg sowie Geldmangel führten dazu, dass die Arbeiten im Oktober 1941 abgebrochen wurden und das Monument, so, wie es war, für vollendet erklärt wurde. Damit waren die Pläne Borglums, die Porträts bis auf Taillenhöhe in den Fels zu arbeiten, begraben.

Mount Rushmore Die Hall of Records

Allgemein bekannt sind die in den Mount Rushmore in den Fels gemeißelten Köpfe der US-Präsidenten, weit weniger aber ist das Wissen darüber verbreitet, dass sich hinter den Porträts eine 30×24 Meter große Kammer verbirgt.

Diese geheime Kammer, die den Namen Hall of Records trägt, war von Borglum einst dafür geplant worden, für die Vereinigten Staaten wichtige Dokumente und Artefakte wie die Verfassung und die Unabhängigkeitserklärung aufzubewahren. Nach diesen Plänen sollte dort auch eine Liste der Errungenschaften der USA für die Menschheit in den Bereichen Industrie, Wissenschaft und Kunst ausgestellt werden. Borglum plante einen pompösen Eingang mit einem bronzenen Adler darüber und die Maße der Hall of Records sollten nach seiner Vorstellung weit größere

Dimensionen erhalten. Jedoch wurde vom Kongress 1939 verfügt, dass nur die Arbeiten an den Gesichtern der Präsidenten Amerikas fortgeführt und alles andere vorerst abgebrochen werden sollte.

—-Hier Klicken zum ESTA Antrag in Deutsch—-

Mount Rushmore 1998

Die Bautätigkeiten an der Kammer wurden dann auch erst 1998 abgeschlossen und der Raum beherbergt heute einen Titantresor, in dem eine Teakholztruhe mit 16 emaillierten Porzellantafeln aufbewahrt wird. Darauf ist neben der Geschichte der USA auch niedergeschrieben, wie und von wem das Mount Rushmore National Memorial geschaffen wurde und welche Präsidenten im Mount Rushmore zu finden sind bzw. warum gerade diese vier US-Präsidenten in Stein dargestellt wurden. Die geheime Kammer im Fels hinter den Porträts ist für Touristen nicht zugänglich und die darin befindliche Truhe soll als Informationsquelle in Tausenden von Jahren dienen.

 

Umstrittenes Denkmal

Das Mount Rushmore National Memorial ist aber nicht nur eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der USA, sondern zugleich eines der umstrittensten Nationaldenkmäler der Vereinigten Staaten. Grund dafür ist, dass das Gebiet der Black Hills einer der Schauplätze für die Unterdrückung der amerikanischen Ureinwohner war.

Black Hills hieß einst in der Sprache der Lakota-Indianer „Sechs Großväter“ und war Teil des Weges, den der Lakota-Führer Black Elk auf einer spirituellen Reise zum Harney Peak nahm. Das Gebiet mit dem für die Indianer heiligen Berg war zunächst Bestandteil des 1868 geschlossenen Vertrags von Fort Laramie, der Teile des heutigen Bundesstaats South Dakota westlich des Missouri und damit auch die Black Hills den Sioux-Indianern, zu denen die Lakota gehören, für deren unbeschränkte Nutzung und Besiedelung zusprach. Allerdings wurde der Vertrag bereits neun Jahre später, im Jahr 1877, wieder gebrochen, nachdem Gerüchte und einige tatsächliche Funde einen Goldrausch in den Black Hills ausgelöst hatten.

—-Hier Klicken zum ESTA Antrag in Deutsch—-

Die Provokation

Zusätzlich zum gebrochenen Vertrag empfanden die Indianer insbesondere das Porträt von Abraham Lincoln als Provokation. Denn als Lincoln Präsident der USA war, wurden während des Sioux-Aufstands im Jahr 1862 mehr als dreihundert Indianer zum Tode verurteilt und Ende 1862 wurden von diesen achtunddreißig in Mankato in der größten Massenhinrichtung in der Geschichte der Vereinigten Staaten auf Anweisung Lincolns gehängt.

Mount Rushmore als Touristenattraktion

Wenn Sie planen, die von John Gutzon de la Mothe Borglum in Stein gemeißelten Präsidentenköpfe zu besichtigen, so sollten Sie am besten mit einem Spaziergang über die Avenue of Flags starten.

Diese bietet Ihnen einen ersten Blick auf das historische Bauwerk und Sie haben die Möglichkeit, von dort Ihre ersten Fotos zu machen. Entlang der Avenue sind freistehende Pfeiler mit Flaggen der US-Bundesstaaten und deren darunter angebrachten Namen aufgestellt.

Es gibt ein Informationszentrum direkt neben dem Parkplatz. Hier können Sie auch alles über stattfindende Veranstaltungen erfahren sowie Antworten auf Ihre Fragen finden, und zwar weit über das Thema, warum welche Präsidenten im Mount Rushmore eingemeißelt wurden, hinaus. Die Öffnungszeiten des Zentrums variieren saisonal, mit den längsten in den Sommermonaten. In Abhängigkeit von Ihrem Reisemonat sollten Sie sich also vorab über diese informieren.

Das Lincoln Borglum Visitor Center

befindet sich direkt unter der Aussichtsplattform Grand View Terrace. Es beherbergt zwei Kinos, ein Museum und einen Buchladen. Hier können Sie alles über die Geschichte des monumentalen Kunstwerks erfahren. Für 2019 aber und einen Teil des Jahres 2020 bleibt das Zentrum wegen Instandhaltungsarbeiten geschlossen.

Wenn Sie das Sculptor’s Studio besuchen, können Sie direkt in den Ort eintauchen, an dem Gutzon Borglum arbeitete. Dort steht auch ein Modell der Präsidentenköpfe im Maßstab 1 zu 12. In den Sommermonaten werden auch Führungen von den Park Rangers angeboten, die Ihnen viel über die Arbeiter sowie die von diesen genutzten Werkzeuge und Techniken erzählen können.

Presidential Trail & More

Doch kein Besuch des Mount Rushmore ist vollkommen, wenn Sie nicht auch den Presidential Trail darin mit einschließen. Der fast einen Kilometer lange Weg führt über 422 Stufen und bringt Sie so nahe heran an die in Stein gehauenen Präsidenten, wie dies nur möglich ist. Sie können an mehreren Punkten des Weges wunderschöne Fotos machen, natürlich auch solche von sich selbst mit den Presidents in rock (also den in den Fels gehauenen Präsidenten) im Hintergrund. Die beste Zeit, um Fotos zu machen ist am frühen Morgen, denn dann ist die Aussicht am besten.

—-Hier Klicken zum ESTA Antrag in Deutsch—-

Mount Rushmore Führungen

Es gibt auch Führungen und weitere Programme zum Mount Rushmore National Memorial und der Geschichte der Black Hills, an denen Sie teilnehmen können. So können Sie sich zum Beispiel im Lakota, Nakota and Dakota Heritage Village über die amerikanischen Ureinwohner der Gegend informieren.

Eine der sehenswertesten Attraktionen sind die Evening Lighting Ceremonies mit einer Beleuchtung des Denkmals. Diese werden ab dem Freitag vor dem Memorial Day (letzter Montag im Mai) bis zum 30. September abgehalten. Im Winter finden diese Beleuchtungszeremonien nicht statt.

Das Carvers’ Café

Natürlich können Sie sich auch zwischendurch ausruhen und Stärkung in Form von Speisen, Eis und Getränken finden, und zwar im Carvers’ Café. Dieses ist täglich von 8 bis 16:30 Uhr geöffnet. Auch den Souvenir-Shop, der täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet hat, sollten Sie nicht verpassen, denn Sie werden gerne eine Erinnerung von Rushmore mit nach Hause nehmen.

Wenn Sie gern die Natur genießen und wandern, dann sollten Sie unbedingt die Wälder der Black Hills rund um das Mount Rushmore National Memorial besuchen. Sie sind wunderschön und weisen eine vielfältige Tierwelt auf, darunter z. B. Bergziegen oder auch Bisons, die Sie im Custer State Park beobachten können.

Das Meisterbauwerk von Gutzon Borglum stellt nur vier aus einer langen Liste von US-Präsidenten dar, doch diese erschienen dem Künstler zum Zeitpunkt der Entstehung des Mount-Rushmore-Denkmals als die bedeutendsten, da sie aus seiner Sicht die wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der USA repräsentierten. Würden Sie aus heutiger Sicht anders wählen und vielleicht Präsidenten aus der Zeit nach der Entstehung des monumentalen Denkmals hinzufügen?

 

—-Hier Klicken zum ESTA Antrag in Deutsch—-

 

Übrigens, falls Sie neugierig geworden sind, hier ist die Liste aller US-Präsidenten:

 

Nr. Präsident Amtszeit begann Amtszeit beendet

1

George Washington

30. April 1789

04. März 1797

2

John Adams

04. März 1797

04. März 1801

3

Thomas Jefferson

04. März 1801

04. März 1809

4

James Madison

04. März 1809

04. März 1817

5

James Monroe

04. März 1817

04. März 1825

6

John Quincy Adams

04. März 1825

04. März 1829

7

Andrew Jackson

04. März 1829

04. März 1837

8

Martin van Buren

04. März 1837

04. März 1841

9

William Henry Harrison

04. März 1841

04. April 1841

10

John Tylor

04. April 1841

04. März 1845

11

James k. Polk

04. März 1845

04. März 1849

12

Zachary Taylor

04. März 1849

09. Juli 1850

13

Millard Fillmore

09. Juli 1850

04. März 1853

14

Franklin Pierce

04. März 1853

04. März 1857

15

James Buchanan

04. März 1857

04. März 1861

16

Abraham Lincoln

04. März 1861

15. April 1865

17

Andrew Johnson

15. April 1865

04. März 1869

18

Ulysses S. Grant

04. März 1869

04. März 1877

19

Rutherford B. Hayes

04. März 1877

04. März 1881

20

James Garfield

04. März 1881

19. September 1881

21

Chester Arthur

19. September 1881

04. März 1885

22

Grover Cleveland

04. März 1885

04. März 1889

23

Benjamin Harrison

04. März 1889

04. März 1893

24

Grover Cleveland

04. März 1893

04. März 1897

25

William McKinley

04. März 1897

14. September 1901

26

Theodore Roosvelt

14. September 1901

04. März 1909

27

William Howard Taft

04. März 1909

04. März 1913

28

Woodrow Wilson

04. März 1913

04. März 1921

29

Warren G. Harding

04. März 1921

02. August 1923

30

Calvin Coolidge

02. August 1923

04. März 1929

31

Herbert Hoover

04. März 1929

04. März 1933

32

Franklin D. Roosevelt

04. März 1933

12. April 1945

33

Harry S. Truman

12. April 1945

20. Januar 1953

34

Dwight Eisenhower

20. Januar 1953

20. Januar 1961

35

John F. Kennedy

20. Januar 1961

22. November 1963

36

Lyndon B. Johnson

22. November 1963

20. Januar 1969

37

Richard Nixon

20. Januar 1969

09. August 1974

38

Gerald Ford

09. August 1974

20. Januar 1977

39

Jimmy Carter

20. Januar 1977

20. Januar 1981

40

Ronald Reagan

20. Januar 1981

20. Januar 1989

41

George Bush

20. Januar 1989

20. Januar 1993

42

Bill Clinton

20. Januar 1993

20. Januar 2001

43

George W. Bush

20. Januar 2001

20. Januar 2009

44

Barack Obama

20. Januar 2009

20. Januar 2017

45

Donald Trump

20. Januar 2017

bis heute im Amt

Home

FAQ’s

 

—-Hier Klicken zum ESTA Antrag in Deutsch—-

ESTA USA & American Football: Die Leidenschaft der Nation

ESTA USA stellt vor; American Football

Enjoy American Football life with your ESTA USA

Sie möchten American Football life erleben? Mit einer ESTA USA kein Problem. In den USA und Kanada einfach nur Football genannt, ist ein Rasenspiel, bei dem zwei Teams mit jeweils 11 Spielern gegeneinander antreten. Das Spielfeld ist rechteckig und hat Torpfosten an jedem Ende. Diese Erklärung hört sich schon ziemlich nach Fußball an, oder? Die Techniken und Regeln sind jedoch ganz anders.

  • Das fängt schon beim Ball an: Er ist oval und federt nicht.
  • Die angreifende Mannschaft (Offense) hat den Ball und muss auf die andere Seite des Spielfelds gelangen. Die gegnerische Seite (Defense) verteidigt ihre Hälfte des Spielfelds und versucht, selbst in den Ballbesitz zu gelangen.
  • Um zu gewinnen, muss die Offense innerhalb von 4 Spielzügen mindestens 10 Yards (ca. 9 Meter) ins gegnerische Feld vordringen.
  • Es gibt Punkte, wenn der Ball in die Endzone der Defense gespielt wird, beim „Touchdown“, und wenn er ins Tor gekickt wird.
  • Die Spieler tragen einen Kopf-, Körper- und Knieschutz, da der American Football ein Kontaktsport ist, bei dem es ganz schön derb zugehen kann.

American Football ist derzeit die beliebteste Sportart in den USA. Das gilt besonders für die Profi-Liga und die Universitätsliga. Die Profi-Liga heißt übrigens National Football League (NFL).

Wenn Sie eine Reise in die USA planen, sollten Sie auch ein ESTA beantragen. Ohne ESTA können Sie nicht an Bord Ihres Fluges gehen.

-Hier Klicken zum ESTA USA Antrag in Deutsch-

Die Universitätsliga

Mit mehr als 119 Teams ist die NCAA (National Collegiate Athletic Association), die die Universitätsliga des American Football organisiert, um Einiges größer als jede andere Liga für diesen Sport. Aufgrund seiner wachsenden Beliebtheit bringt American Football die Landsleute zusammen wie kaum eine andere Sportart. Ein Universitätsstadion kann bis zu 100.000 Zuschauer aufnehmen, also sind die Uni-Stadien sogar größer als die der Profi-Liga! Das mag daran liegen, dass an den Universitäten Menschen aus dem gesamten Land zusammenkommen, während sich die Fangemeinde der professionellen Football-Clubs meistens auf die Einwohner einer Stadt beschränkt.

Die Football-Spieler an den Universitäten sind sehr engagiert, denn schließlich geht es nicht nur um das eigene Team.  Sondern es geht auch um den Stolz, das eigene Land zu repräsentieren, sowie um die Tradition des Teams. Beim American Football kann es, mit anderen Worten, auch ganz schön emotional zugehen. Studenten die Mitglied im Football team sind müssen aber trotzdem gute Leistungen im Unterricht bringen.

Siehe auch: Warum Miami bei Touristen so beliebt ist

ESTA USA gibt eine kleine Geschichtsstunde

Genau wie Rugby stammt der moderne American Football ursprünglich aus England. Zunächst war er nicht besonders organisiert und es gab kaum Regeln. Dann wurde der Sport jedoch zunehmend populär. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der American Football dann in England und seinen Kolonien immer besser organisiert. Es wurde ordentlich am Regelwerk gefeilt und die ersten offiziellen Teams, zum Beispiel der Oneida Club aus Boston Common in den USA, wurden auf die Beine gestellt.

Im Laufe der Jahre hat man erkannt, dass die Spieler eine aggressivere Spielweise bevorzugten, wie man sie vom Rugby kennt, und zum Tacklen auch verstärkt die Hände einsetzen wollten. Walter Camp, der „Vater des American Football“, hat als erster eine Überarbeitung des Regelwerks vorgeschlagen, wobei es weg von der britischen Tradition und hin zu einer verstärkt technischen Spielweise gehen sollte.

-Hier Klicken zum ESTA USA Antrag in Deutsch-

Wie wurde die NFL in Amerika so beliebt?

Als sich die American Football-Teams weiterverbreiteten und auch die Regeln geändert wurden, wuchs die Beliebtheit der Sportart noch weiter an. In zahlreichen Umfragen haben in den letzten Jahren mehr als 30 % der Amerikaner den American Football als ihren Lieblingssport angegeben. Damit liegt er sogar vor dem Baseball und Basketball.

Ein Sport mit hohem Unterhaltungswert

In den 1950er-Jahren holten die Amerikaner sich verstärkt Fernsehgeräte ins heimische Wohnzimmer. Das verschaffte dem American Football den endgültigen Durchbruch. Durch die Fernsehübertragungen konnte eine Vielzahl an neuen Zuschauern gewonnen werden, für die der Sport damals noch ein ganz einzigartiges Programm darstellte.

Gegen Ende des 20. Jahrhunderts war der jährliche Super Bowl schließlich das meistgesehene Sport-Event der Vereinigen Staaten und die meistgesehene Fernsehsendung überhaupt. Der American Football ist zu einem grundlegenden Bestandteil des amerikanischen Lebensgefühls avanciert. Heute ist das Ansehen eines Spiels auch eine feste Thanksgiving-Tradition in vielen Haushalten. An Thanksgiving veranstalten die meisten Universitäten ihr Endspiel. Diese Spiele werden liebevoll als „Turkey Bowl“ bezeichnet, da an Thanksgiving traditionell auch Truthahn gegessen wird. Viele bedeutende Marken nutzen die Spiele und deren Sendezeit für Werbung. Selbst Größen aus dem Showbiz, zum Beispiel Beyonce, Justin Timberlake, Janet Jackson und Bruno Mars, haben bei den Spielen regelmäßig Gastauftritte.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, mit diesem aufregenden Sport ein Stück amerikanischer Kultur aus nächster Nähe zu erleben. Vielleicht reisst er Sie auch mit, und Sie können Ihre Lieblingsstars live sehen.

Stellen Sie den  Esta Antrag, besuchen Sie „Uncle Sams“ Land und sehen Sie mal was anderes als Fußball oder Rugby.

Nicht sicher, ob Sie das ESTA USA beantragen können? Lesen Sie diese umfangreiche Liste mit häufig gestellten Fragen oder FAQ’s auf unseren Blogs finden Sie viele nützliche Informationen über das ESTA USA, aber auch über die USA selbst. Reiseberichte über New York, Chicago oder Miami, sowie Insider Tips für Geschäftsreisende.

 

-Hier Klicken zum ESTA USA Antrag in Deutsch-

Home