Wie lange werden die Daten bei den Behörden gespeichert?

Per Gesetz können die Daten der ESTA-Anträge 75 Jahre lange archiviert werden. Diese Archivierung erfolgt nachdem die Daten ca. 2 Jahre bei den US-Behörden gespeichert wurden. Die Speicherfrist kann in begründeten Fällen aber auch verlängert werden. Wurde der ESTA-Antrag abgelehnt, weil der Antragsteller eine Straftat begangen hat aus anderen Gründen, kann dies dazu führen, das die Daten weitere Jahre in der Datenbank abrufbar bleiben.

Grundlagen für die Datenspeicherung bilden die Vorschriften des amerikanischen Kongresses und die Bestimmungen des amerikanischen Zoll- und Grenzschutzes.

Wichtige Adressen und Telefonnummern von US-Botschaften und Konsulaten in Deutschland:

Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin

Pariser Platz 2

10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 83050

Amerikanisches Generalkonsulat Frankfurt

Gießener Straße 30

60435 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 75350

Amerikanisches Generalkonsulat München

Königinstraße 5

80539 München

Telefon: +49 (0)89 28880