Welche Antwort auf den ESTA-Antrag kann ich erwarten?

Genehmigter ESTA-Antrag

Sie erhalten von den amerikanischen Behörden für innere Sicherheit eine E-Mail mit anhängender pdf-Datei.
Diese Datei enthält folgende Angaben:

Authorization Approved (Genehmigung wurde erteilt).

Mit dieser Antwort wird der ESTA-Antrag genehmigt und der Anreise in die USA steht nichts mehr im Wege.

Allerdings werden die Besucher vor der Einreise in die USA noch durch den amerikanischen Grenzschutz überprüft. Das kann bedeuten, dass trotz eines genehmigten ESTA die Einreise in die USA verweigert wird, sollten die Grenz- bzw. Zollbeamten Hinweise finden, die sie zu diesem Schritt bewegen.

Abgelehnter ESTA-Antrag

Sollte Ihr Antrag von den amerikanischen Behörden abgelehnt werden, erhalten Sie einen E-Mail mit folgender Angabe:

Travel not authorized (Die Reise wurde nicht genehmigt).

Die Gründe, die zu dieser Ablehnung geführt haben, teilen Ihnen die amerikanischen Behörden aber nicht mit.

Diese Absage bedeutet aber nicht, dass Ihre Einreise in die USA komplett abgelehnt bzw. verboten wird. Nur der ESTA-Antrag wurde nicht genehmigt.

In diesem Fall können Sie aber jederzeit noch ein Visum bei der amerikanischen Botschaft oder einem amerikanischen Konsulat beantragen und haben so die Chance, mit einem gültigen Visum in die USA einzureisen.

Sollte Ihr Antrag weder genehmigt noch abgelehnt werden:

Es gibt statt einem Ja oder einem Nein der US-Behörden noch eine weitere Antwort auf Ihre ESTA-Anfrage. Möglich ist eine Nachricht mit folgender Aussage:

Authorization Pending

Dies bedeutet, dass eine endgültige Entscheidung, ob Ihrem Antrag zugestimmt, oder ob er abgelehnt wird, noch nicht getroffen wurde.

Diese Nachricht wird versendet, wenn die Prüfung des Antrages noch nicht endgültig abgeschlossen werden konnte. Sollten Sie vielleicht in ein Gebiet einreisen wollen, das für die nationale Sicherheit von Bedeutung ist, evtl. in der Nähe eines Militärstützpunktes oder eines Regierungssitzes, kann es passieren, dass Ihr Antrag noch einmal ganz genau geprüft wird, um auszuschliessen, dass eine Gefahr für die amerikanische Sicherheit zu befürchten ist.

Auch eine Namensgleichheit mit einer in den USA unerwünschten Person kann zu einer erneuten, länger andauernden Prüfung Ihres Antrages führen.

HANNES

HANNES

Hannes wohnt in Oberhausen und ist noch nie „über den großen Teich“ geflogen. Vor kurzem wollte er mit Freunden ein Konzert in New York besuchen.

Er hat ein paar Tage vor der Abreise auf https://www.esta-antrag.com/ insgesamt vier ESTA-Freigaben beantragt: für sich und seine drei Freunde.

Die Anträge, die er für seine Freunde gestellt hatte, wurden alle in weniger als einer halben Stunde genehmigt. Nur seine eigene Genehmigung ließ auf sich warten.

Besorgt hat Hannes sich an unseren Kundenservice gewendet. Unser Agent hat ihm dann erklärt, dass der Status seiner ESTA-Freigabe „Pending“ war, die Entscheidung also noch ausstand, und dass es bis zu 72 Stunden dauern könnte, bis er das Ergebnis erfahren würde.

Tatsächlich hatte auch Hannes nach 46 Stunden eine ESTA-Freigabe.

Wichtige Adressen und Telefonnummern von US-Botschaften und Konsulaten in Deutschland:

Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin

Pariser Platz 2

10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 83050

Amerikanisches Generalkonsulat Frankfurt

Gießener Straße 30

60435 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 75350

Amerikanisches Generalkonsulat München

Königinstraße 5

80539 München

Telefon: +49 (0)89 28880