Sind alle deutschen Pässe für visumfreies Reisen mit ESTA zugelassen?

Leider nicht. Laut dem amerikanischen Einwanderungsgesetz sind seit April 2016 nur noch elektronische Pässe (sogenannte e-Pässe) für Reisen unter dem VWP zulässig. Elektronische Pässe verfügen über einen Datenchip, auf dem die biometrischen Daten des Besitzers gespeichert sind. Bei den älteren Versionen des deutschen e-Passes ist das nur ein Passbild. Seit 2007 werden im deutschen e-Pass zusätzlich auch zwei Fingerabdrücke gespeichert. Alle deutschen Pässe, die nach dem 1. November 2005 ausgestellt wurden, sind bereits mit dem Datenchip ausgestattet.
Zusätzlich zum Datenchip muss der Pass auch noch über einen maschinenlesbaren Code verfügen. Alle neuen deutschen e-Pässe haben in der Regel auch diesen Code. Er besteht aus zwei Zeilen mit Buchstaben, Zahlen und Chevron-Symbolen (<<) am unteren Ende der Datenseite.

Wer keinen elektronischen Pass hat, muss für die USA-Reise entweder ein Visum bei einer amerikanischen Botschaft ODER einen neuen, elektronischen Reisepass und eine ESTA-Freigabe beantragen.

Bei Familienreisen gilt: jedes Familienmitglied braucht für die USA-Reise auch einen eigenen Pass – selbst Babys und Kleinkinder. Für Kinderreisepässe gelten zudem besondere Bedingungen. Vor Reisen mit Kindern sollte man sich deshalb an das Auswärtige Amt wenden und erfragen, ob der Pass des eigenen Kindes den Sicherheitsanforderungen für visumfreies Reisen genügt.

Die Gültigkeit des Reisepasses darf während des gesamten Aufenthalts in den USA nicht ablaufen. Bei einigen Staatsbürgerschaften muss der Pass sogar noch sechs Monate nach der geplanten Abreise aus den USA gültig sein. Bei deutschen und österreichischen Pässen ist eine Gültigkeit bis zum Ende der geplanten Reise allerdings ausreichend.

Noch ein wichtiger Hinweis: Wenn Sie Ihren Reisepass schon einmal als verloren oder gestohlen gemeldet haben, sollten Sie damit auf keinen Fall in die USA reisen, selbst wenn sie ihn bereits als wieder aufgefunden gemeldet haben. In so einem Fall sollte man stets einen neuen Reisepass beantragen und anschließend auch die ESTA-Freigabe erneuern.

Personen mit folgenden Pässen und Ausweisen können ESTA nicht nutzen, sondern benötigen ein reguläres Visum:

  • Vorläufiger Reisepass
  • Kinderausweis
  • Reiseausweis
  • Reiseausweis für Ausländer
  • Kinderpässe: es gelten Beschränkungen; bitte erkundigen Sie sich bei einem Auswärtigen Amt, amerikanischen Konsulat oder einer amerikanischen Botschaft, ob Ihr Kind mit einer ESTA-Freigabe reisen darf (Telefonnummern am unteren Ende der Seite)

Bitte beachten Sie auch, dass USA-Reisen mit einem Personalausweis grundsätzlich nicht möglich sind.

1: DENNIS & JANA

1: DENNIS & JANA

Das Ehepaar Dennis und Jana hat vor kurzem einen Urlaub in Kalifornien gebucht. Beim Ausfüllen des ESTA-Formulars ist Eugen gerade noch rechtzeitig aufgefallen, dass er keinen e-Pass hatte und somit gar nicht für Reisen unter dem Visa Waiver Program zugelassen worden wäre. Er hatte dann zwei Möglichkeiten: Entweder hätte er einen neuen Reisepass und dann die ESTA-Freigabe beantragen können, oder er hätte direkt zu einer amerikanischen Botschaft gehen müssen, um ein reguläres Visum zu beantragen. Er hat sich dann für den neuen Reisepass und die ESTA-Freigabe entschieden, denn das war deutlich günstiger und bequemer.

2: ALIA

2: ALIA

Alia wusste nicht genau, ob ihr Reisepass für Reisen unter dem Visa Waiver Program geeignet wäre oder ob sie vor dem ESTA-Antrag zuerst einen neuen Pass beantragen müsste. Sie dachte, dass ein maschinenlesbarer Pass ausreichen würde, hatte im Internet aber viele widersprüchliche Informationen gefunden. Unsere Expertin Tina wusste die Antwort natürlich genau und hat Alia gesagt, dass die Regelung sich im April 2016 geändert hat und dass sie für visumfreies Reisen jetzt einen elektronischen Reisepass braucht. Tina hat ihr auch genau erklärt, wie das Symbol für den elektronischen Pass aussieht. Alia hatte leider keinen elektronischen Pass, also hätte sie nicht mit einer ESTA-Freigabe in die USA reisen können.

3: Beispiel: AUDREY

Wichtige Adressen und Telefonnummern von US-Botschaften und Konsulaten in Deutschland:

Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin

Pariser Platz 2

10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 83050

Amerikanisches Generalkonsulat Frankfurt

Gießener Straße 30

60435 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 75350

Amerikanisches Generalkonsulat München

Königinstraße 5

80539 München

Telefon: +49 (0)89 28880