Kann man das ESTA online beantragen?

Die ESTA-Freigabe kann man sogar ausschließlich online beantragen.

Der ESTA-Antrag besteht aus einem einzelnen Formular – das finden Sie zum Beispiel bei https://www.esta-antrag.com. Hier gibt es das ESTA-Formular auch auf Deutsch. Vor dem Ausfüllen des Formulars sollten Sie Ihren Reisepass (oder den Pass des Passagiers, wenn Sie den Antrag für eine andere Person stellen) und Ihre Kreditkarte bereitlegen, alternativ können Sie die ESTA-Gebühr natürlich auch mit PayPal entrichten.

In dem Formular werden die persönlichen Daten des Antragstellers/Passagiers abgefragt, zum Beispiel Name, Reisepassnummer, Adresse etc. Auch der Arbeitsplatz gehört zu den Daten, die hier erhoben werden.

Wir empfehlen, zudem die Adresse des Aufenthaltsortes in den USA anzugeben, obwohl dazu keine Pflicht besteht. Zusätzlich zum Aufenthaltsort in den USA sollte auch noch ein Notfallkontakt (im Heimatland des Reisenden oder in den USA) angegeben werden.

Zu guter Letzt gibt es noch einige Sicherheitsfragen. Dazu gehören Fragen zur Gesundheit des Antragstellers/Passagiers, die Frage, ob man schon einmal straffällig geworden ist, Fragen zu eventuellem Drogenkonsum, zu früheren Reisen etc.

Sobald Sie alle Pflichtfelder (mit * gekennzeichnet) ausgefüllt und Ihre Angaben bestätigt haben, gelangen Sie zur Bezahlseite.

Nach erfolgreicher Zahlung können Antragsteller noch weitere ESTA-Freigaben für andere Personen beantragen. Anschließend wird die Genehmigung als PDF-Datei im Anhang an die zuvor angegebene E-Mail-Adresse geschickt.

Wir haben ein ESTA-Formular für Sie bereitgestellt, das mit allen Geräten, zum Beispiel Smartphone, Tablet oder PC, kompatibel ist. Es kann ganz bequem und einfach ausgefüllt werden und unsere Website ist sehr intuitiv.

Die amerikanische Einwanderungsbehörde erteilt die Genehmigung normalerweise binnen kürzester Zeit. Wir empfehlen trotzdem, den ESTA-Antrag mindestens 3 Tage (72 Stunden) vor der Abreise zu stellen, damit Sie auch bei möglichen Verzögerungen noch einen kleinen Zeitpuffer haben.

               Zusammenfassung:
 1) Online-Formular ausfüllen und Angaben bestätigen1)      Online-Formular ausfüllen und Angaben bestätigen
 2) Gebühr für den Antrag und die Einwanderungsbehörde entrichten2)      Gebühr für den Antrag und die Einwanderungsbehörde entrichten
 3) ESTA-Freigabe per E-Mail erhalten3)      ESTA-Freigabe per E-Mail erhalten

 

1: ERNA

1: ERNA

Erna ist schon öfter mit einem Visum in die USA geflogen, um ihren Sohn und seine Familie in LA zu besuchen. Das Visum kann man nur persönlich bei einer US-Botschaft beantragen.
Nun steht der nächste Besuch an, aber ihr Visum ist abgelaufen. Anstatt wie sonst zur US-Botschaft zu gehen, um ihr Visum zu erneuern, versucht sie es dieses Mal mit einer ESTA-Freigabe.
Nach ihren bisherigen Erfahrungen mit dem Ausfüllen von Visaanträgen ist sie positiv überrascht, weil jetzt alles so schnell und einfach geht. Selbst mit ihren geringen Computerkenntnissen kann sie das ESTA-Formular problemlos ausfüllen.
Ihr Antrag wird sofort genehmigt und sie erhält ihre ESTA-Freigabe innerhalb von wenigen Minuten.

2: CHRISTIAN UND JOCHEN

2: CHRISTIAN UND JOCHEN

Jochen ist Deutscher und kann deshalb das ESTA-System nutzen. Er muss bald mit seinem Chef Christian zu einer Konferenz nach LA fliegen. Jochen kann beide ESTA-Freigaben bequem mit seinem Smartphone beantragen. Alles, was er dazu braucht, sind eine Kreditkarte und seine eigenen sowie Christians Reisepassdaten.
Die Bestätigungen über die Erteilung beider ESTA-Freigaben werden an die E-Mail-Adresse geschickt, die Jochen zu Beginn des Vorgangs eingegeben hat. Er muss sie nur noch ausdrucken oder auf seinem Smartphone speichern.

3: RAINER

3: RAINER

Rainer sitzt gerade vor seinem Computer. Er möchte ein ESTA beantragen. Im Formular wird er nach einer gültigen Kreditkarte gefragt, um die ESTA-Gebühren zu bezahlen. Als Rainer seine Karte zur Hand nimmt, fällt ihm auf, dass diese bereits abgelaufen ist (sie gilt immer bis zum letzten Tag des angegebenen Monats). Leider hat er seine neue Kreditkarte nicht zur Hand. Da fällt ihm ein, dass er auch ein Paypal-Konto besitzt. So kann er seinen Antrag doch noch bezahlen und bekommt seine ESTA-Genehmigung nach knapp einer halben Stunde bequem per E-Mail nach Hause geschickt.

Wichtige Adressen und Telefonnummern von US-Botschaften und Konsulaten in Deutschland:

Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin

Pariser Platz 2

10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 83050

Amerikanisches Generalkonsulat Frankfurt

Gießener Straße 30

60435 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 75350

Amerikanisches Generalkonsulat München

Königinstraße 5

80539 München

Telefon: +49 (0)89 28880