Der Central Park in New York – Eine Oase der Ruhe in einer pulsierenden Stadt

Central Park in New York
Central Park in New York

In New York gibt es so viel zu sehen, dass Touristen gar nicht wissen, wo sie beginnen sollen. Sie können eine Shopping-Tour unternehmen, die vielen Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen besichtigen, Musicals und Shows besuchen. Die Liste ist lang. Langeweile? Unmöglich! Oder hatten Sie einen langen Tag in der hektischen, lauten, manchmal auch etwas chaotischen Metropole? Sie wissen nicht mehr, wo Ihnen der Kopf steht und wollen auch kein Geld mehr ausgeben? Dann ist der Central Park genau das Richtige! Hier können sie kostenlos abschalten. Gönnen Sie Ihrem Körper und Ihren Augen etwas Entspannung in der „Grünen Lunge“ New Yorks.

Doch sicherlich fragen Sie sich: Wie groß ist der Central Park und welche Aktivitäten sind im Central Park möglich? Da war doch irgendetwas mit Central Park? Ach ja, der Film Central Park Five! Aber auf den kommen wir später noch zurück… Und was ist der Central Park Tower? Ein Turm im Central Park etwa? Guter Versuch – doch knapp daneben ist auch vorbei!

Der Central Park Tower (auch Nordstrom Tower genannt) ist ein Wolkenkratzer… Nein, um genau zu sein, wird es der Wolkenkratzer sein, denn er wird mit 472 m das höchste Wohngebäude weltweit sein. Außerdem wird er das zweithöchste Gebäude in New York City und in den USA überhaupt sein, mit einer wundervollen Aussicht auf den Central Park. Allerdings befindet er sich noch im Bau und soll spätestens 2020 fertiggestellt werden. Doch jetzt wenden wir uns wieder der Erholung und Entspannung zu.

Wo liegt der Central Park?

Manhattan und der Central Park
Manhattan und der Central Park

Wie der Name schon sagt, liegt der Central Park New York im Zentrum Manhattans zwischen der 5th und 8th Avenue, und erstreckt sich von der 59th bis zur 110th Street.

Wie groß ist der Central Park?

  • Der Central Park New York ist rund 350 Hektar groß, also fast doppelt so groß wie das Fürstentum Monaco und beinahe achtmal so groß wie die Vatikanstadt.
  • Er ist über 4 km lang und 860 m breit (3,41 km²) und nimmt ca. 6 % der Bodenfläche Manhattans ein. Somit ist er, von der Fläche her, der fünftgrößte Park in New York City.
  • Mit ca. 37 Millionen Besuchern jährlich ist er der am meisten besuchte Park in den USA. An manchen Tagen suchen etwa 500.000 Menschen diese Oase der Ruhe auf.

Die Geschichte des Parks

Da die Bevölkerung New Yorks stetig zunahm und es wenig Erholungsplätze und Parks gab, entstand 1848 die Idee, einen öffentlichen Park zu bauen. Der berühmte Landschaftsarchitekt Andrew Jackson Downing begann seine Idee zu bewerben, indem er z. B. einen Artikel in der Zeitschrift „Horticulturist“ schrieb.

Am 21. Juli 1853 erließ die New York State Legislature die Verfügung (Central Park Act), um das Gelände für den Central Park zu kaufen. Fast drei Jahre später, im Juni 1856, wurde für die Verwirklichung der Idee eine Parkkommission gegründet, die aus sieben Mitgliedern bestand. Als Vorbilder für den Park dienten europäische Parks, wie der Bois de Boulogne in Paris oder der Hyde Park in London.

1857 rief die Parkkommission einen Wettbewerb ins Leben, um Entwürfe für den Park zu sammeln. Von den 33 Vorschlägen, die von den New Yorkern eingereicht wurden, entschied sie sich für das Design zweier berühmter Landschaftsarchitekten, Frederick Law Olmsted und Calvert Vaux. Dieser Entwurf trug den Namen „Greensward Plan“.

Ein Jahr später begannen die Bauarbeiten für den Central Park. Das Gelände war sumpfig und felsig, daher musste die Oberfläche des Geländes an manchen Stellen gesenkt, an anderen erhöht werden. Dazu wurden fast zwei Millionen Kubikmeter Erde und Steine bewegt, ausgegraben oder in den Park gebracht. Insgesamt arbeiteten über 20.000 Menschen am Bau des Central Parks. Im Dezember 1858 wurde der See (The Lake) im Central Park zum Eislaufen freigegeben. So wurde der Park der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, obwohl die Bauarbeiten noch weiter liefen. Auch während des Amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865) wurde noch weiter am Central Park gebaut. Bereits 1865 besuchten den Park ca. sieben Millionen Besucher jährlich. Um Kosten einzusparen, wurden einige Veränderungen an dem ursprünglichen Design (Greenwards Plan) vorgenommen. Nach 16 Jahren, im Jahr 1873, wurde der Park schließlich eingeweiht.

Was kann man im Central Park machen?

Wow! Wo sollen Sie anfangen? Es gibt so viele Attraktionen und viele schöne Dinge zu sehen und zu unternehmen, dass Sie vor der Qual der Wahl stehen. Es gibt Wiesen, künstliche Seen, Wasserfälle, Brücken, Statuen. Außerdem sind da noch der Central Park Zoo sowie ein Schloß, verschiedene Gärten, Restaurants, zwei Eislaufbahnen für den Winter, ein Vergnügungspark (im Sommer) und viele Aktivitäten und Events. Sie werden es kaum schaffen, alles an einem Tag zu sehen und zu erkunden. Deshalb stellen wir Ihnen hier einige Highlights vor:

Central Park Zoo

Der Central Park Zoo ist vor allem bei Kindern sehr beliebt. Er wurde 1864 eröffnet und im Laufe der Zeit erweitert und überholt. Seit 1988 leben die Tiere in Gehegen, die ihrem natürlichen Lebensraum entsprechen. Es gibt Tiere aus tropischen, gemäßigten und polaren Zonen der Erde. Kommt Ihnen der Zoo irgendwie bekannt vor? Sie liegen richtig, und zwar aus den Madagaskar-Animationsfilmen! Vor allem das Seelöwen-Becken ist bei Besuchern sehr beliebt. Aber auch der Streichelzoo, in dem Ziegen, Schafe, eine Kuh und ein vietnamesisches Hängebauchschwein gefüttert werden können, begeistert alle Kinder.

Sheep Meadow

Sheep Meadow ist die größte Grünfläche des Central Parks. Hier können Sie sich entspannen, die Ruhe genießen, picknicken usw. Das Anlegen dieser Grünfläche war sehr aufwendig und teuer, denn der felsige Untergrund musste gesprengt bzw. Erde aufgefüllt werden. Ihren Namen verdankt die Wiese ihren ursprünglichen Bewohnern, denn fast 50 Jahre lang, bis 1934, weideten hier Schafe. Bitte beachten Sie, dass Sheep Meadow im Winter geschlossen wird, damit der Rasen gepflegt werden kann, bevor die Besucherzahl im Frühling wieder ansteigt.

Belvedere Castle (italienisch: schöner Blick)

Das Schloß Belvedere liegt ca. 250 m vom Metropolitan Museum of Art entfernt auf einer Anhöhe und bietet, wie sein Name schon sagt, eine schöne Aussicht auf den Central Park. Es wurde 1869 aus Schiefer gebaut. Seit 1992 ist dort die New Yorker Wetterstation untergebracht.

Bethesda Terrasse

Die Bethesda Terrasse war eine der ersten Bauten im Central Park. Sie wurde zwischen 1859 und 1863 fertiggestellt. Vaux und Olmsted, die Designer des Parks, waren sich einig, dass die Bethesda Terrasse das Herzstück des Parks bilden sollte. Die Terrasse ist aus Sandstein gebaut und bietet einen fantastischen Ausblick auf den Park. Hier finden Sie auch den Bethesda Brunnen (Bethesda Fountain), der als Gedenken an das Croton-Wasserversorgungssystem dient, das die Stadt New York ab 1842 mit Trinkwasser versorgte. Außerdem sollten Sie unbedingt die fast 16.000 wunderschönen Minton-Fliesen an der Decke der Arkaden bewundern.

The Great Lawn

Genau in der Mitte des Parks befindet sich diese große Wiese, die eine Fläche von 5,6 Hektar einnimmt. Seit den 60er und 70er Jahren wurden hier viele Konzerte aufgeführt, z. B. von Diana Ross, Simon & Garfunkel, Bon Jovi oder von dem New Yorker Philharmonie-Orchester usw. Von 1997 bis 1999 wurde die Rasenfläche komplett saniert und seitdem gibt es hier nun acht Baseball-Felder, ein Fußballfeld und vier Plätze, um Basketball zu spielen.

Strawberry Fields

Strawberry Fields ist eine Gedenkstätte, die von Yoko Ono mitgestaltet wurde und ihrem Mann, John Lennon, gewidmet ist. Die offizielle Einweihung fand am 9. Oktober 1985 statt, an John Lennons 45. Geburtstag. Besonders erwähnenswert ist das kreisrunde Mosaik aus kleinen schwarzen und weißen Steinen, das von italienischen Handwerkern erstellt wurde. Es trägt den Namen eines der berühmtesten Lieder Lennons, Imagine, und soll ein Symbol für eine Welt ohne Krieg und ohne Konflikte sein.

Strawberry Fields - Imagine in der Central Park
Strawberry Fields – Imagine

Dieser Bereich befindet sich in der Nähe des Dakota Buildings, in dem Yoko Ono und John Lennon gelebt haben, bis er am 8. Dezember 1980 vor eben diesem Gebäude erschossen wurde.

The Ramble

Central Park in Herbst
Central Park in Herbst

Wer die Natur sucht, ist hier genau richtig. The Ramble umfasst ca. 15 Hektar „wilde Landschaft“, in der Sie sich entspannen können. Die vielen Pfade führen Sie entweder zu Fuß oder auf dem Fahrrad durch die vielfältige Flora und Fauna dieses Waldes. Für Vogelliebhaber ein Paradies, denn sie können hier bis zu 230 Vogelarten beobachten. Aber auch Pflanzenliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn einige der Bäume in The Ramble sind bereits 1859 gepflanzt worden, als dieser „Urwald“ entstand.

The Reservoir

Der größte See im Park ist The Reservoir und wird seit 1994 offiziell Jacqueline Kennedy Onassis Reservoir genannt. Er ist 43 Hektar groß, an manchen Stellen bis zu 12 m tief und fasst ca. 3,8 Milliarden Liter Wasser. Die etwa 2,5 km lange Strecke um den See wird gerne zum Joggen genutzt. Viele berühmte Persönlichkeiten drehten hier in der Vergangenheit ihre Runden, u. a. auch Jacqueline Kennedy – daher auch der Name des Sees.

Wollman Rink

Der Wollman Rink ist eine Eislaufbahn, die nach ihrer Stifterin, Kate Wollman, benannt wurde. Von Oktober bis April können Sie hier vor der Kulisse der Manhattan Skyline Schlittschuh laufen. Im Sommer verwandelt sich der Wollman Rink in einen Vergnügungspark, Victorian Gardens.

Das waren einige Highlights, die Sie im Central Park machen und erleben können. Ach ja, wussten Sie, dass der Central Park New York Drehort für viele Filme und TV-Serien war und ist?

Welche Filme wurden im Central Park gedreht?

Der erste Film, der in diesem Park gedreht wurde, war die amerikanische Version von Romeo und Julia im Jahr 1908. Insgesamt wurden eine oder mehrere Szenen aus mehr als 350 Filmen oder TV-Serien im Central Park gedreht, z. B. Weil es Dich gibt, Love Story, Independence Day, Kevin allein in New York usw. Sie können sogar eine Film-Tour durch den Park machen, bei der Sie alle Details zum Drehort und zu den Szenen erfahren können.

Aber was ist nun mit dem Film, Central Park Five? Sind Sie noch neugierig? Nun gut, hier ein paar Infos dazu.

Central Park Five

Der Film Central Park Five beruht auf wahren Begebenheiten. Er wurde 2012 gedreht und basiert auf dem Fall fünf junger Männer, die am 19. April 1989 am falschen Ort waren.

Spaziergänger fanden in jener Nacht im Central Park eine junge Frau, die vergewaltigt und brutal misshandelt worden war. Der Verdacht fiel auf fünf Teenager (es waren Afroamerikaner und Latinos), die damals zwischen 14 und 16 Jahre alt waren. Sie wurden festgenommen und vier von ihnen verbrachten sieben Jahre, einer von ihnen sogar 13 Jahre, im Gefängnis.

2002 wurden die Ermittlungen wieder aufgenommen. Nun wurde die Unschuld der fünf Männer bekannt, denn aufgrund von DNA-Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass ein Einzeltäter, Matias Reyes, das Verbrechen begangen hatte. Daraufhin bekamen die Männer von der Stadt New York eine Entschädigung von insgesamt mehr als 40 Millionen Dollar. Inzwischen sind 25 Jahre seit dem Justizirrtum vergangen.

Ja, der Central Park ist mit Sicherheit eine der Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen dürfen, wenn Sie die Stadt besuchen, die niemals schläft. Mit seinen vielen Attraktionen und Aktivitäten hält der Central Park für jeden etwas bereit. Sowohl Kinder, für die es im Park insgesamt 21 Spielplätze gibt, als auch Erwachsene kommen hier auf ihre Kosten. Sie können dem Trubel der Großstadt entfliehen, Vögel beobachten, Boot fahren, joggen, spazieren gehen oder sich einfach auf eine der vielen Wiesen hinlegen und vor sich hin träumen…

Haben Sie Lust bekommen, sofort Ihre Koffer zu packen und zu verreisen? Halt! Stop! Erst müssen Sie Ihren Flug reservieren und Ihren ESTA-Antrag stellen. Dabei helfen wir Ihnen gerne.




Doc Form